ppi Grösse des Bildschirms

In den weiten der Galaxie: Technik!

Moderatoren: Uriel, Mr Burzel

Antworten
Benutzeravatar
Tentakel-Dildo
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
Beiträge: 6882
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Kontaktdaten:

ppi Grösse des Bildschirms

Beitrag von Tentakel-Dildo »

Finde das noch ein interessanter Artikel damit man weiss was zählt und um was es geht bei Screens, beziehungsweise welche Auflösung Sinn mach.

https://www.ovb-online.de/weltspiegel/w ... 01854.html" onclick="window.open(this.href);return false;

So ganz grob würde ich sagen, die magische Untergrenze für ein Screen mit 2-3 Meter Distanz ist in etwa 40-50 ppi, tiefere ppi würde sichtbaren Qualitätsverlust bedeuten. Das heisst dass ein 1080 P-Bildschirm maximal 50 inch gross sein sollte und ein 4k Bildschirm sollte maximal 100 inch sein (Achtung, 2x Grösse bedeutet 4x Auflösung für die gleiche ppi). Das heisst... 8k macht ab etwa 100 inch Sinn. Diese Grösse haben wir momentan bei den üblichen TVs nicht erreicht, es gibt aber ein paar Spezialmodelle welche diese Grösse haben und wo es dann auch Sinn macht. Alles oberhalb 8k halte ich, selbst für Luxuswohnzimmers mit grosser Tür... als reine Pixelverschwendung... weil man hier dann besser in bessere Einzelpixel als an deren Quantität feilen sollte. Das heisst, im Regelfall ist 4k fast schon die magische Grenze aber da man sicher noch ein 100 inch knapp durch die meisten Türen bringen sollte (2.25m lang und 1.70m hoch, also praktisch das magische Limit für die meisten Wohnzimmer da man es sonst kaum noch reinbringt) ist 8k noch ein Signalformat was irgendwann Bestand haben kann... jedoch eher in ferner Zukunft (also wenn ich bereits alt und noch immer nicht grau bin)... in den nächsten geschätzt 20 Jahren ist es nicht relevant.

Hingegen bei einem Screen der nur 50 cm weit weg ist, z.B. Tablet/Notebook, dort wird die ppi in etwa 4-6h höher sein müssen um die mangelnde Distanz auszugleichen, also rund 200-250 ppi (ein Surface 7 wäre hier bereits drüber).

Bei einem Smartphone wo man es quasi aufs Auge hält... weil es so mickrig ist... also sagen wir mal so 25 cm Distanz (näher geht es kaum noch, da müsste man ansonsten eine Lupe holen) da sind es rund 400-500 ppi welche die magische Grenze darstellen sollte wo man sofern es höher ist kaum noch etwas bemerkt (Pixel sind ganz einfach kleiner als man es noch brauchbar sehen kann). Auch dieser Wert ist bei den meisten Smartphones in der Mittelklasse oder aufwärts bereits vorhanden. Das heisst dass in etwa 1080 P bei Smartphones so ziemlich das Limit ist was hier noch Sinn macht (auch nur wenn der Handyscreen relativ gross ist, ansonsten gehts schon mit 720P). Mein Smartphone ist bereits ein wenig drüber... also leicht mehr als 1080P.

Also, Werte schwanken je nach Distanz zwischen 40-50 und 400-500 ppi in üblichen Verhältnissen, alles andere ist tasächlich lediglich "Angeberei"... was unnötig Hardware verschleisst oder Pixels so stark reduziert dass ihre Qualität unnötig abgeschwächt wird.

Klar, hätte man SD-Material, weit tiefer als die Screenauflösung, dann reduziert man entweder dieses SD-Material auf einen Teilbereich dieses Screens, sitzt weiter weg oder versucht die berechnete Pixeldichte (gibt teils Konvertierungs-Adapter die hier helfen könnten) zu erhöhen, wobei Scaling nur begrenzt wirksam ist da es nicht einfach so fehlende Details herbeizaubern kann, aber besser als nichts.

Wer sich nicht sicher ist... es gibt da auch ppi-Rechner... wo man das ausrechnen kann:
https://www.ovb-online.de/weltspiegel/w ... 01854.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Mein Plasma hätte z.B. rund 45 ppi, was so ziemlich die Untergrenze ist aber bei 2-3m Abstand ausreichend. Klar ist aber... bei über 50 inch ist 4k mit üblichem Sofasitzabstand praktisch unvermeidbar.

Also,... relevant ist die ppi mit effektivem Abstand (selten auch dpi) und nicht etwa einfach nur "je mehr desto besser".
Benutzeravatar
Tentakel-Dildo
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
Beiträge: 6882
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Kontaktdaten:

Re: ppi Grösse des Bildschirms

Beitrag von Tentakel-Dildo »

Ach ja und solche Aussagen wie "meine Kamera hat 100 MP" oder weiss ich was in dieser Art ist komplett bedeutungslos weil viel wichtiger ist dass die einzelnen Pixel genug Qualität haben und nicht deren Quantität... also ein sehr häufiger Error der aber in der Werbung anscheinend effektiv vermarktet werden kann. Leider sind die Pixels nur selten in einer guten Qualität aber genug Quantität hat heute so gut wie jedes Gerät.
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste