Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Trash-Talk pur! Alles andere als Videogames...

Moderatoren: zeromeier, Avenger

vectrex
Pro Gamer
Pro Gamer
Beiträge: 1867
Registriert: 13 Mär 2002 17:12
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von vectrex »

Ribit X Titan hat geschrieben: 25 Nov 2021 22:03 Das glaub ich dir aufs Wort dass er nur für dich ist. Ich nutze mein Auto auch für die Familie, deswegen ist es kein Rennwagen.
Ist bei mir nicht anders. Meinen Eltern sind beide gesundheitlich angeschlagen und ich fahre sie an diverse Termine. Das geht alles auch mit einem Sportwagen, kein Problem. Ist nur eine Sache der Gewohnheit.
Ribit X Titan hat geschrieben: 25 Nov 2021 22:03 Mit keinem Auto spart man in etwa das Zehnfache davon... ein Elephantenfurz. Gewisse Dinge kosten nunmal,
Wer den Pfennig nicht ehrt ist des Talers nicht wert. Auch Kleinvieh macht Mist. Und 720.-- sFr. sind sicher kein Kleinvieh.

Kann mir ja egal sein - ich muss es nicht bezahlen. Aber Du musst es trotzdem nicht verharmlosen. Das ist ein Hohn gegenüber denen, die den Gürtel wirklich eng schnallen müssen. Und zeugt von Respektlosigkeit.
Ribit X Titan hat geschrieben: 25 Nov 2021 22:17 Also ja, man kann eine sehr billige Haftpflicht haben aber Klauseln nicht vergessen. Die billigsten haben oft Selbstbehalt... Prämienerhöhungen bei Schäden (deswegen gibts Leute die dann keine Schäden anmelden wollen, ein Witz) und viele andere Schikanen. Das bringt nicht wirklich was und kann einem im Schadensfall trotzdem noch ruinieren... dann besser 60 CHF mehr bezahlt und dann auch voll gedeckt.
Ich checke Deine Logik wirklich nicht, sorry. Einerseits sollen 720.-- sFr. nicht viel sein, aber wenn Du dann im Schadensfall einmal einen Selbstbehalt von 500.-- sFr. bezahlen müsstest dann soll das einen ruinieren?
vectrex
Pro Gamer
Pro Gamer
Beiträge: 1867
Registriert: 13 Mär 2002 17:12
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von vectrex »

Eine Versicherung hat ein relativ einfaches Geschäftsmodell. Anhand langjähriger Statistiken wird die Wahrscheinlichkeit berechnet, dass ein Schadensfall bei Deinem Auto eintritt. Das ergibt dann eine entsprechende Versicherungsprämie die natürlich noch eine fette Marge beinhaltet.

Es kann sein, dass die Versicherung vielleicht in einem Jahr mal sehr viel Schadensfälle regulieren muss, aber auf lange Sicht bzw. über alle Versicherungsnehmer gesehen steht die Versicherung immer auf der Gewinnerseite. Wie das Casino beim Roulette.

Absolut wichtig sind die obligatorischen Versicherungen:

- Haftpflicht beim Auto: Wie schon erwähnt können Personenschäden in die Millionen gehen.
- Krankenkassenversicherung: Wenn Du mal Krebs hast kosten die Operationen und Chemotherapien unter Umständen hundertausende von Franken.

In beiden Fällen kann ein Otto-Normalverdiener unmöglich die entstehenden Kosten tragen.

Aber ob jetzt Dein Subaru nach 5 Jahren abfackelt oder gestohlen wird? Das ist zwar ärgerlich aber wird Dich in keiner Weise finanziell ruinieren. Die Versicherung wird Dir normalerweise eh nur den Zeitwert bezahlen (ausser Du hast einen Zeitwertzusatz versichert). Dann hättest Du zwar sagen wir 3'000.-- sFr. Schaden wegen dem nicht mehr vorhandenen Subaru aber dafür 5 Jahre Teilkasko (à 720.-- sFr.) gespart.
Benutzeravatar
Ribit X Titan
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
Beiträge: 8723
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von Ribit X Titan »

So läuft es leider nicht. Denn jeder der wenig hat dem wird die Kohle noch weggenommen. Wenn sie aber bereits weg ist z.B. wegen hohen Versicherungen, kann man ihnen nichts mehr nehmen. Im Schadensfalls wird ihnen aber dann gegeben, dann müssen sie nicht haben.

Wichtiger ist dass man stets etwas BESITZT, egal ob Hausbesitz oder Autobesitz, ich halte weder etwas von Miete (weder Haus noch Auto) noch von Leasing, weil da zahlt man natürlich immer drauf. Ein Haus können sich jedoch immer weniger jemals leisten, also bleibt man gefangen in einer ungünstigen Abhängigkeit. Beim Auto ist der Besitz noch realistischer und empfehlenswert.

Ich weiss, es ist vertrackt: Damit es Mittellose überhaupt leisten können nehmen sie Kredite auf, tappen in Leasingverträge und bezahlen die Versicherung halbjährlich (mit 60 CHF Zusatzkosten) und mieten sich in ein Haus ein was man, sofern man Hypothek bezahlen müsste, zum halben Preis bewohnen könnte... alles solche Sachen die dann Mittellose nur NOCH ärmer machen. Es ist verherrend wie das stets einem zusätzlich runterzieht wenn man einfach nicht genug Mittel hat und versucht sich auf Brechen und Biegen über Wasser zu halten. Am Ende passiert dasselbe einmal mehr... es wird wegen dieser Dynamik stets von unten nach oben verteilt.
Benutzeravatar
Ribit X Titan
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
Beiträge: 8723
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von Ribit X Titan »

Für mich wichtig ist nicht unbedingt wie effzient ich lebe, wieviel ich an der Versicherung oder weissich wo einsparen konnte sondern dass ich nie, einfach nie in ein Schuldverhältniss gelange weil Schuld macht abhängig und dann verliert man die Freiheit... genau das was auch ein Auto einem geben kann und das was einem das Zertifikat nehmen kann.

Schade durchschauen dass die Leute nicht oder wollen es nicht wahrhaben.

Mein Göpel mag vielleicht nicht soviel hermachen wie ein fetter neuer Leasing-BMW, aber er gehört mir und nur mir alleine. Ich bin da von niemandem direkt abhängig da es mein Göpel ist und nicht der von jemand anderem oder etwas anderem. Und ich finde ihn sympathischer als so ein fetter BMW der gar nicht zu mir passt. Das gehört einem Bonzen, nicht mir... für mich ist dieser liebenswürdige und uralte Subi genau das passende Gefährt, also kann ich zufriedener gar nicht sein, werde ihn pflegen und polieren... sodass er hoffentlich möglichst lange ein treues Gefährt ist.

Er hat sogar noch einen Kassetten-Spieler nebst einem CD-Spieler eingebaut... also echtes Retro. Ersatzräder in voller Grösse das gibt es schon lange nicht mehr (ausser Geländewagen). Und der Wagenheber ist der Beste denn man haben kann, denn das ist noch ein echter Werkelkarren gewesen und kein Städtemobil. Die Laufruhe des Motors ist für ein Auto dieses Alters schon ganz besonders und er kann innerorts enorm niedertourig fahren, teils nur 1000.
Zuletzt geändert von Ribit X Titan am 26 Nov 2021 07:08, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Jones
VIP-Member
VIP-Member
Beiträge: 18792
Registriert: 23 Jan 2003 09:03
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von Jones »

Ribit X Titan hat geschrieben: 26 Nov 2021 00:37 Wichtiger ist dass man stets etwas BESITZT, egal ob Hausbesitz oder Autobesitz,
guete verglich! :groel: :groel:
e outobsitz isch nume denn als geldalag sinnvoll, wenns e wertvolle, im wert stiegende charre isch. irgend e alte 911er oder weiss ig was. sicher ke subi kombi..
alles andere isch sicher nid im asatz mitere liegeschaft z'vergliche u verliert nume jedes jahr a wert.. e liegeschaft tuet das, obwohl sie ja o benutzt wird, idR nid, im gägeteil. ussert natürlech du lahsch sie komplett lah verlottere...
Benutzeravatar
Ribit X Titan
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
Beiträge: 8723
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von Ribit X Titan »

Und um es klar zu sagen: Ich hatte als ich noch ein Grünschnabel war stets Zinsen bei der Bank kassiert und HEUTE zahle ich 27 CHF jeden einzelnen Monat für die Kontoführungsgebühren ohne jeden Zins da ich 2 Konten haben muss aus verwaltungstechnischen Gründen. Am Ende bezahle ich im Jahr nur schon dafür dass mir jemand ein Konto bereitstellt ganze 324 CHF, das ist bereits die Hälfte vom Aufpreis denn ich "für die besten Versicherungen" bezahle. Es ist einfach alles relativ aber eines ist garantiert: Das Leben HIER wo ich wohne ist für niemanden billig, das ist einfach mal ein Fakt.

Du hast nicht kapiert auf was ich angespielt habe und um was es ging: Es sing um ein Schuldverhältnis, nicht darum ob du in etwas "investieren" kannst.

Wenns ums Auto geht, aufgrund dem hohen Wertverlust, kaufe ich am besten Occasion, bin es aber dann voll am kaufen. Beim Haus sollte man natürlich immer kaufen, wer es nicht kann oder nicht tut der macht immer "hinten runter"... es kostet dann immer mehr bei den Lebenskosten. Dasselbe gilt aber auch für Autos die man am leasen ist... auch hier kommen dann Extrakosten auf einem zu vergleichbar mit einer Miete einer Wohnung.

Ein Haus braucht üblicherweise, wie auch ein Auto, Unterhalt und kostet auch Steuern. Wenn man es jedoch vermietet kann man je nach Anzahl Wohnungen sehr gut vom "Überschuss" leben, und ja... den Wert verliert das Objekt bei brauchbarer Instandhaltung in der Regel nie. Wichtiger ist aber das Bauland auf dem das Haus steht... das kann noch wertvoller sein als das Haus selbst.

Du kannst aber auch diese Autos wie ein Haus vermieten... auch dann ist es rentabel und so gesehen ein Investment, selbst bei hohem Wertverlust. Man kann also so gut wie alles "wirtschaftlich nutzen". Das ist jedoch schweineteuer für den Kunden und die Rechnung geht nur auf wenn man nur kurze Distanzen fährt und dazu nur sehr sporadisch. Für Vielnutzer geht nichts über ein eigenes Auto, weil dann alles andere teurer wäre. Es sei denn man kriegt ein Auto privat ausgeliehen und das ist in der Schweiz meistens nicht so einfach da wir SEHR an unseren Autos hängen. Dazu wird jeder Verkehrsregelverstoss hart gebüsst (das kann dann dem Halter übel mitspielen).
Benutzeravatar
Ribit X Titan
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
Beiträge: 8723
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von Ribit X Titan »

Es ist allerdings nicht nur bei den Häusern, auch bei den Autos, eine Wertsteigerung erkennbar, d.h. das Geld verliert im Vergleich immer mehr an Wert und selbst alte Autos werden heute immer teurer... wobei das stark auf ihren Zustand ankommt. Das weil wir immer grössere Ressourcenknappheit haben und es uns gar nicht mehr leisten können ständig alte Autos entweder verschrotten zu lassen (da die Reparatur nicht lohnend ist) oder sie ohne gross hinzuschauen in den Export zu stecken. Denn heute muss man bei Neuwagen oft bis zu einem Jahr warten da sie häufig nicht mehr auf Vorrat gebaut werden und gut erhaltene alte Autos werden auch immer rarer... also man kann sagen dass das Angebot im Vergleich zur Nachfrage am absinken ist... mit kaum nachlassender Tendenz.

Ist ja klar, weil so ein Auto ist ebenfalls "harte Materie" welches man aus begrenzten Ressourcen herstellt... kein Spielcasinogeld mit theoretisch unendlicher Wucherung. Irgendwann werden selbst die Hardcore-Investoren und Realitätsverleugner das noch bemerken. Eines Tages werden sie aufwachen wenn dann der Autohändler sagt "Sorry denn fetten Mercedes gibt es nur in einem Jahr und er kostet nun doppelt soviel da wir immer weniger davon herstellen können während du immer mehr von deinem Spielcasinogeld am anhäufen bist": Rechnung geht also nicht auf also entsteht Inflation und Wertsteigerung "fester Materie".

Und wenn er dann auf ein Occasion ausweicht muss er feststellen dass es immer weniger davon gibt, hohe Nachfrage... wenig GUTES Angebot... also geht Preis rauf, so einfach geht diese Ökonomie.
vectrex
Pro Gamer
Pro Gamer
Beiträge: 1867
Registriert: 13 Mär 2002 17:12
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von vectrex »

Ribit X Titan hat geschrieben: 26 Nov 2021 00:37 So läuft es leider nicht. Denn jeder der wenig hat dem wird die Kohle noch weggenommen. Wenn sie aber bereits weg ist z.B. wegen hohen Versicherungen, kann man ihnen nichts mehr nehmen. Im Schadensfalls wird ihnen aber dann gegeben, dann müssen sie nicht haben.
Das ist doch fertiger Quatsch den Du da erzählst. Wirklich arme Leute zahlen dafür null Steuern, werden bei den Krankenkassenprämien unterstützt, bekommen Ergänzungsleistungen etc. etc.

Und wer wirklich wenig Geld hat der sollte auch kein Auto fahren und keine Immobilie besitzen. Die Folgekosten sind bei beiden viel zu hoch. Ein Auto und eine Immobilie zu besitzen sind keine Grundrechte!
Ribit X Titan hat geschrieben: 26 Nov 2021 00:37 Wichtiger ist dass man stets etwas BESITZT, egal ob Hausbesitz oder Autobesitz, ich halte weder etwas von Miete (weder Haus noch Auto) noch von Leasing, weil da zahlt man natürlich immer drauf. Ein Haus können sich jedoch immer weniger jemals leisten, also bleibt man gefangen in einer ungünstigen Abhängigkeit. Beim Auto ist der Besitz noch realistischer und empfehlenswert.
Das liegt halt oft auch an den Ansprüchen von den Leuten. Man möchte unbedingt ein Haus aber es muss am richtigen Ort stehen. Dann muss es Bodenheizung, 3 Bäder und einen Wintergarten haben.

Würde man sich ein bisschen beschränken und nur in der Preisklasse suchen die man jeweils auch gesund finanzieren kann, dann würde automatisch die Nachfrage nach gewissen teureren Immobilien sinken und dementsprechend würde sich der Markt preislich wieder in normalen Bereichen bewegen.
Ribit X Titan hat geschrieben: 26 Nov 2021 00:37 und mieten sich in ein Haus ein was man, sofern man Hypothek bezahlen müsste, zum halben Preis bewohnen könnte... alles solche Sachen die dann Mittellose nur NOCH ärmer machen. Es ist verherrend wie das stets einem zusätzlich runterzieht wenn man einfach nicht genug Mittel hat und versucht sich auf Brechen und Biegen über Wasser zu halten. Am Ende passiert dasselbe einmal mehr... es wird wegen dieser Dynamik stets von unten nach oben verteilt.
Auch hier: Du denkst viel zu simplifiziert. Als Hausbesitzer zahlst Du ja nicht nur die Hypothek sondern auch den ganzen Unterhalt selber. Das heisst wenn eine neue Heizung, neue Fenster, ein neues Dach fällig werden dann zahlst Du alles aus der eigenen Tasche.

Dafür werden von den Experten 1% des Immobilienwerts veranschlagt. Bei einer Million sind das 10''000.-- sFr. pro Jahr. Wenn Du dann 800'000.-- sFr. Hypothek hast zu 1% kommst Du zusammen mit dem Unterhalt schon über 1'500.-- pro Monat. Ohne Nebenkosten. Von dem Eigenmietwert gar nicht zu reden. Und das in einer historischen Tiefzinsphase!

Da wohnst Du nicht mehr wahnsinnig viel günstiger als zur Miete. Vor allem kann Dir dann die finanzierende Bank Dampf unter dem Hintern machen, wenn es mal eine kleine Marktkorrektur nach unten gibt, Du im neuen Job 20% weniger verdienst oder mal arbeitslos wirst.

Das kann Dir als Mieter alles nicht passieren. Und verstehe mich nicht falsch: Ich besitze selber zwei Häuser - aber es hat beileibe nicht nur Vorteile ...
vectrex
Pro Gamer
Pro Gamer
Beiträge: 1867
Registriert: 13 Mär 2002 17:12
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von vectrex »

Ribit X Titan hat geschrieben: 26 Nov 2021 07:08 Und um es klar zu sagen: Ich hatte als ich noch ein Grünschnabel war stets Zinsen bei der Bank kassiert und HEUTE zahle ich 27 CHF jeden einzelnen Monat für die Kontoführungsgebühren ohne jeden Zins da ich 2 Konten haben muss aus verwaltungstechnischen Gründen. Am Ende bezahle ich im Jahr nur schon dafür dass mir jemand ein Konto bereitstellt ganze 324 CHF, das ist bereits die Hälfte vom Aufpreis denn ich "für die besten Versicherungen" bezahle.
Das eine ist die Kontoführungsgebühr und das andere die Versicherung. Warum sollte man die Kosten vergleichen - das sind zwei paar Schuhe.

Was ist das für eine blöde Argumentation: "Ein Big Mac-Menu für sFr. 11.90 ist mir eigentlich zu teuer, aber für die Kontoführung zahle ich monatlich fast dreimal so viel. Also geht der Preis für das Big Mac-Menu in Ordnung."
Ribit X Titan hat geschrieben: 26 Nov 2021 07:08 Es ist einfach alles relativ aber eines ist garantiert: Das Leben HIER wo ich wohne ist für niemanden billig, das ist einfach mal ein Fakt.
HIER in der Schweiz ist ja auch der Lohn so hoch wie praktisch nirgends auf der Welt. Was soll den das dauernde Gejammere?

Sei doch zufrieden - Du gehörst sehr wahrscheinlich zu den reichsten 10% auf der ganzen Erde und besitzt ein eigenes Auto. Davon kann der Grossteil der Weltbevölkerung nur träumen!
Ribit X Titan hat geschrieben: 26 Nov 2021 07:08 Ein Haus braucht üblicherweise, wie auch ein Auto, Unterhalt und kostet auch Steuern. Wenn man es jedoch vermietet kann man je nach Anzahl Wohnungen sehr gut vom "Überschuss" leben,


Da musst Du aber einen grossen Wohnblock besitzen um vom Überschuss "sehr gut" zu leben. Pro Wohnung springen da vielleicht 300.-- bis 500.-- pro Monat raus. Um also auf einen "Monatslohn" von 5'000.-- sFr. zu kommen musst Du 10 Wohnungen besitzen.

Und entweder stellst Du dann eine Verwaltung an die auch wieder kostet oder Du machst alles selber. Wenn dann ein Mieter Probleme mit der Heizung hat kannst Du schauen. Wenn einer nicht zahlt auch. Wenn einer die Wohnung beschädigt auch. Wenn sich die Nachbarn wegen Lärm beschweren auch. Und das alles so neben Deinem "normalen" Job. Viel Spass schonmal in der Klapsmühle.
Ribit X Titan hat geschrieben: 26 Nov 2021 07:08 und ja... den Wert verliert das Objekt bei brauchbarer Instandhaltung in der Regel nie.
Genau und eben für diese "brauchbare Instandhaltung" werden jährlich 1% vom Immobilienwert veranschlagt. Bei 10 Wohnungen à 800'000.-- sFr. sind das dann 1% von 8 Millionen. Also pro Monat mal eben 6'666.-- sFr.
Ribit X Titan hat geschrieben: 26 Nov 2021 07:08 Wichtiger ist aber das Bauland auf dem das Haus steht... das kann noch wertvoller sein als das Haus selbst.
Und diesen Gewinn realisiert Du erst, wenn Du das Bauland verkaufst. Und irgendwo musst Du ja dann auch wieder leben. D.h. wenn Du wieder was kaufst steigst Du entsprechend zu den höheren Preisen wieder ein ...
vectrex
Pro Gamer
Pro Gamer
Beiträge: 1867
Registriert: 13 Mär 2002 17:12
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von vectrex »

Ribit X Titan hat geschrieben: 26 Nov 2021 07:32 Es ist allerdings nicht nur bei den Häusern, auch bei den Autos, eine Wertsteigerung erkennbar, d.h. das Geld verliert im Vergleich immer mehr an Wert und selbst alte Autos werden heute immer teurer...
Das trifft nur bei wirklich gesuchten Modellen wie einem 911er oder einen alten Lamborghini zu. Vor allem die jeweils leistungsstärksten Modelle nehmen sehr an Wert zu aber wohl kaum Dein Subaru.
Ribit X Titan hat geschrieben: 26 Nov 2021 07:32 Denn heute muss man bei Neuwagen oft bis zu einem Jahr warten da sie häufig nicht mehr auf Vorrat gebaut werden und gut erhaltene alte Autos werden auch immer rarer... also man kann sagen dass das Angebot im Vergleich zur Nachfrage am absinken ist... mit kaum nachlassender Tendenz.
Das ist ja nicht erst seit heute der Fall sondern bereits seit etwa 20 Jahren. Auch da wurden die Autos nicht auf Halde produziert und man musste schon ein halbes Jahr warten wenn man nicht das ultimative Sparmodell geordert hat. Ist ja auch gar nicht anders möglich, wenn im Katalog 200 Optionen möglich sind.

Heute hat sich halt alles im Zuge der Chipkrise verschärft, aber das wird sich auch wieder legen. Vielleicht lernen die Menschen und Konzerne ja auch etwas daraus und verlegen einen Teil der Produktion wieder nach Europa. Du darfst nicht immer alles so negativ sehen.
vectrex
Pro Gamer
Pro Gamer
Beiträge: 1867
Registriert: 13 Mär 2002 17:12
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von vectrex »

Ribit X Titan hat geschrieben: 25 Nov 2021 20:09 Made in Japan, er hat sogar ein Reserverad in voller Größe unter dem Kofferraum, innen gut geschützt.
Bild
Also jetzt aber zurück zum Thema. Hier geht es ja schliesslich um Autos und nicht um Immobilien.

Ja mein Eindruck hat sich bestätigt. Der Subaru ist - soviel ich auf dem exzellenten Foto erkennen kann - wirklich sehr hässlich. Nichts für's Herz ... :groel: :groel: :groel:
Benutzeravatar
Mastler(P)
VIP-Member
VIP-Member
Beiträge: 18462
Registriert: 13 Okt 2010 13:35
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von Mastler(P) »

wenn uf hässlichs stahsch, isch doch supi.
The opposite of courage in our society is not cowardice, it's conformity.
Euphemisms and political correctness only obscure the truth. Man kann auch sagen, deine Wahrheit ist eine Platiduede.
Bild(G)? Das sind eigentlich alles SchafseckelBild
Benutzeravatar
Waldschrat
الشيطان
Beiträge: 1797
Registriert: 07 Okt 2010 08:25
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von Waldschrat »

Mastler(P) hat geschrieben: 26 Nov 2021 09:09 wenn uf hässlichs stahsch, isch doch suBi.
de nada!
Benutzeravatar
Ribit X Titan
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
Beiträge: 8723
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von Ribit X Titan »

Zum Glück ist mein Geschmack noch anders als die der 90% Besitzer von grau-schwarzen Protzmobilen, selten hässlich.

Die Japaner haben einen anderen Geschmack, aber wir sind hier ja nicht in Japan.

Wobei der Sinn des Topics ja war dass wir uns an Mobilen erfreuen und nicht dass wir wie immer scheußliche Missgunst und Argwohn zeigen, echt grässlich; von innen heraus.

Ich glaube fast jeder hat so seine Lieblinge, komplett neutral ist nur jemand der es nur als Gegenstand um von A nach B zu kommen sieht. Diese Autos sind dann auch meistens schlecht gepflegt und der Besitzer hat von Auto kaum Ahnung, macht dann auch viele Fehler.

Man geht halt nur damit sorgfältig um was man auch wertschätzt. Und man möchte nur davon mehr wissen was mehr als nur ein Mittel zum Zweck ist.
Benutzeravatar
Ribit X Titan
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
Beiträge: 8723
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von Ribit X Titan »

Okay, auch manche Liebhaber scheinen noch nicht alles zu wissen und haben mehr Glück als Verstand, kommt vor.

Ich bin auch nicht eine derbe Situation am verharmlosen, ist peinlich wirklich. Man muss einfach einsehen dass unser Wirtschaftssystem krasse Versäumnisse hat, weil wir immer nur dem kurzfristigen Profit nachjagen und dann sehe viele Folgen frontal ignorieren.

Wir werden da nicht mehr ohne kahle Stellen am Federkleid rauskommen, dafür haben wir nun zuviel falsch gemacht. Das was in den letzten 20 Jahren passierte verändert die Welt ohne Umkehr.
Zuletzt geändert von Ribit X Titan am 26 Nov 2021 10:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Mastler(P)
VIP-Member
VIP-Member
Beiträge: 18462
Registriert: 13 Okt 2010 13:35
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von Mastler(P) »

Ribit X Titan hat geschrieben: 26 Nov 2021 10:46 aber wir sind hier ja nicht in Japan.
damit häsch usnahmswiis recht. wieso chaufsch der kenn starion? zu broke? machsch ahtrag bim staat. seisch isch geiler als so n alte puure wage. chunt scho, schwiiz understützt gern fuhli lüht. oder mal ein paar games räuberlen zur abwechslung?
The opposite of courage in our society is not cowardice, it's conformity.
Euphemisms and political correctness only obscure the truth. Man kann auch sagen, deine Wahrheit ist eine Platiduede.
Bild(G)? Das sind eigentlich alles SchafseckelBild
Benutzeravatar
Ribit X Titan
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
Beiträge: 8723
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von Ribit X Titan »

Ich glaube nicht daß man sowas kommentieren sollte, du solltest das unter Gleichgesinnten welche stets zu kurz kamen und einen inneren Mangel verspüren auspoebeln.
vectrex
Pro Gamer
Pro Gamer
Beiträge: 1867
Registriert: 13 Mär 2002 17:12
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von vectrex »

Ribit X Titan hat geschrieben: 26 Nov 2021 10:46 Zum Glück ist mein Geschmack noch anders als die der 90% Besitzer von grau-schwarzen Protzmobilen, selten hässlich.
Du hast ja selber zugeben, dass so ein Porsche oder teurer BMW seinen Reiz hat aber für Dich eben das Preis-/Leistungsverhältnis nicht stimmt. Und jetzt behauptest Du wieder das Gegenteil.
Ribit X Titan hat geschrieben: 26 Nov 2021 10:46 Die Japaner haben einen anderen Geschmack, aber wir sind hier ja nicht in Japan.
Das stimmt nicht, auch in Japan sind deutsche Automobile sehr beliebt. Allen voran Porsches und M-BMWs. Weil damals ein nicht unbeträchtlicher nach Fernost ging werden heute auch viele wieder reimportiert aus Japan.
Ribit X Titan hat geschrieben: 26 Nov 2021 10:46 Wobei der Sinn des Topics ja war dass wir uns an Mobilen erfreuen und nicht dass wir wie immer scheußliche Missgunst und Argwohn zeigen, echt grässlich; von innen heraus.
Wir zeigen doch keine Missgunst sondern sagen es wie ist. Und der Subaru ist einfach hässlich, das werden 9 von 10 Leuten auch so sehen. Nutzwert und Preis sind ok, das bestreitet ja auch niemand.

Du hast ja von "berührt mein Herz" und "Spritzigkeit und Aggressivität" geschrieben. Und Dein Subaru erfüllt diese Kriterien nach objektiven Massstäben ganz sicher nicht. Siehe dazu einfach das Testergebnis vom ADAC und vergleiche gegen den BMW. :lol:

Wenn Du jetzt mit einem Honda NSX oder Nissan GTR gekommen wärst, ok. Aber sicher nicht mit diesem Bauernwagen.
Ribit X Titan hat geschrieben: 26 Nov 2021 10:46 Ich glaube fast jeder hat so seine Lieblinge, komplett neutral ist nur jemand der es nur als Gegenstand um von A nach B zu kommen sieht. Diese Autos sind dann auch meistens schlecht gepflegt und der Besitzer hat von Auto kaum Ahnung, macht dann auch viele Fehler.
Eben, und der Subaru ist ok um von A nach B zu kommen. Nicht mehr und nicht weniger. Er wird aber garantiert keinen grossen Wertzuwachs haben und berührt auch - abgesehen von Dir - niemandes Herz ...
Benutzeravatar
Mastler(P)
VIP-Member
VIP-Member
Beiträge: 18462
Registriert: 13 Okt 2010 13:35
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von Mastler(P) »

Ribit X Titan hat geschrieben: 26 Nov 2021 11:01 Ich glaube nicht daß man sowas kommentieren sollte, du solltest das unter Gleichgesinnten welche stets zu kurz kamen und einen inneren Mangel verspüren auspoebeln.
hä?
The opposite of courage in our society is not cowardice, it's conformity.
Euphemisms and political correctness only obscure the truth. Man kann auch sagen, deine Wahrheit ist eine Platiduede.
Bild(G)? Das sind eigentlich alles SchafseckelBild
vectrex
Pro Gamer
Pro Gamer
Beiträge: 1867
Registriert: 13 Mär 2002 17:12
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von vectrex »

Ribit X Titan hat geschrieben: 26 Nov 2021 10:54 Ich bin auch nicht eine derbe Situation am verharmlosen, ist peinlich wirklich. Man muss einfach einsehen dass unser Wirtschaftssystem krasse Versäumnisse hat, weil wir immer nur dem kurzfristigen Profit nachjagen und dann sehe viele Folgen frontal ignorieren.
Du bist ja selber ein Teil dieses Systems wenn Du den Subaru kaufst. Auch der wurde gebaut, um dem kurzfristigen Profit nachzujagen. Auch Subaru ist an der Börse kotiert und Teil des Systems.

Und auch Du hast dieses kurzfristige Profitdenken direkt oder indirekt unterstützt indem Du den Subaru gekauft hast und in Zukunft zwangsweise Ersatzteile dafür beziehst.
Ribit X Titan hat geschrieben: 26 Nov 2021 10:54 Wir werden da nicht mehr ohne kahle Stellen am Federkleid rauskommen, dafür haben wir nun zuviel falsch gemacht. Das was in den letzten 20 Jahren passierte verändert die Welt ohne Umkehr.
Und nun? Dann geht es halt mal wieder abwärts und anschliessend aufwärts. Wo steht denn geschrieben, dass es permanent aufwärts gehen soll?

Und meinst Du die "Welt" interessiert sich dafür, ob der Mensch als Spezies in 100 Jahren noch den Planet bevölkert oder nicht?
Benutzeravatar
Ribit X Titan
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
Beiträge: 8723
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von Ribit X Titan »

Im allgemeinen interessiert sich die Welt nur "für sich selber" und ist mit der Wahl der Mittel nicht zimperlich; das jedoch immer mit den berühmten Ausnahmen welche hier quasi gegen den Strom schwimmen, die Menschen die mich berühren.

Eine Firma alleine wird da nichts bei der Veränderung reissen können da sie im gegenwärtigen System Konkurs gehen würde, wir haben ein Systemerror. Diese Veränderung kann nur die Gesellschaft und Wirtschaft als ganzes gehen, keine einzelne Firmen oder Individuen. Die werden einfach ruiniert und überrannt von der "Masse". Wir sind heute eigentlich so wenig individuell wie noch nie, immer mehr wird kombiniert... Chipfirmen wurden quasi auf wenige Orte zentriert und so weiter... alles im Namen von Profit und Effizienz, ein mickriges Gebaren das gerne gross sein wollte.

Und was die Eidgenossen betrifft, kaum jemand steht so sehr auf "graue Mäuse"... wers nicht glaubt kann ja gucken was da alles auf Strassen anzzutreffen ist. Mir weniger wichtig, ausser dass es sehr schwierig wird für mich geeignete Fahrzeuge für meinen Geschmack zu finden da ich klar die Minderheit darstelle.

Die 100 Jahre werden wir schon noch machen aber was danach passiert, da werden Veränderungen so riesig werden dass ich die jetztige Zeit geniessen würde weil das könnte früher vor dem Aus stehen als gedacht. Wir gucken halt doch immer nur im Hier und Jetzt und das was uns ganz direkt am Füdli wehgut ist uns heilig... alles andere weniger.

Bei der Gesellschaft kann ich allerdings so gut wie nichts mehr reissen, die ist einfach unnahbar und für sich einzig richtig, da komme ich nicht ran. Deswegen fokussiere ich mich auf familiäres, da wo ich auch ankomme, das gibt meinem Leben auch einen gewissen Sinn.
Zuletzt geändert von Ribit X Titan am 26 Nov 2021 12:06, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
thaeye
VIP-Member
VIP-Member
Beiträge: 13128
Registriert: 06 Okt 2010 23:28
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von thaeye »

scheisse er tuet würkli s tor zur höll uuuf. viel spass.
Benutzeravatar
Mastler(P)
VIP-Member
VIP-Member
Beiträge: 18462
Registriert: 13 Okt 2010 13:35
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von Mastler(P) »

Bild
The opposite of courage in our society is not cowardice, it's conformity.
Euphemisms and political correctness only obscure the truth. Man kann auch sagen, deine Wahrheit ist eine Platiduede.
Bild(G)? Das sind eigentlich alles SchafseckelBild
Benutzeravatar
Jones
VIP-Member
VIP-Member
Beiträge: 18792
Registriert: 23 Jan 2003 09:03
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von Jones »

vectrex hat geschrieben: 26 Nov 2021 11:05 Wenn Du jetzt mit einem Honda NSX
:sabber: :herzli:

hätt eine söue choufe vor 20 jahr... hätti itz fasch z'dopplete wärt! :lol:

Bild
Benutzeravatar
Mastler(P)
VIP-Member
VIP-Member
Beiträge: 18462
Registriert: 13 Okt 2010 13:35
Kontaktdaten:

Re: Raser und Poli DAS Premiumsegment-Auto Topen

Beitrag von Mastler(P) »

sehr nice.
Zuletzt geändert von Mastler(P) am 26 Nov 2021 12:03, insgesamt 1-mal geändert.
The opposite of courage in our society is not cowardice, it's conformity.
Euphemisms and political correctness only obscure the truth. Man kann auch sagen, deine Wahrheit ist eine Platiduede.
Bild(G)? Das sind eigentlich alles SchafseckelBild
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste