Garantieleistungen bei AV Geräten

In den weiten der Galaxie: Technik!

Moderatoren: Uriel, Mr Burzel

Garantieleistungen bei AV Geräten

Beitragvon Ribit » 19 Feb 2020 18:18

Leider bin ich nicht sicher ob sich nicht doch der Hersteller quer stellen wird da es nur wenige "autorisierte Händler" gibt und die haben nicht nur höhere Preise, oft auch gar nicht das Produkt dass man möchte verfügbar.

Ausserdem, wird sogar gesagt dass jegliche Garantie bei "Graumarktprodukten" erlischt, nur... von irgendwoher haben die Anbieter die Geräte und oftmals werden sie direkt vom Importeur zugesteckt, auch wenn sie (Importeur) das sicher nicht zugeben. Ich gehe kaum davon aus dass hier im grossen Stil quasi aus Osteuropa oder sonstwoher importiert wird um Preise zu drücken.

Tastsache ist aber, selbst diese Länder gehören zur EU und für jedes hier verkaufte Neugerät sind Garantieleistungen zu entrichten. Dass sie es einfach ablehnen, obwohl sie wissen dass sie keine selektive Lieferung von Kleinhändlern tätigen können (somit auch Grosshändler wie Media Markt, Migros°, Galaxus/Digitec, Interdiscount, Brack u.a. mit im Boot sind), so funktioniert dieser Markt schon sehr lange nicht mehr, seit der Kapitalismus in voller Blüte ist. °Im übrigen besitzt die Migros etwa 70% der Vermögensanteile von Galaxus/Digitec, insofern gehört es zur Migros-Gruppe. Interdiscount gehört natürlich zu Coop.

Garantieleistungen sind immer zu entrichten, davor können sie sich nicht drücken, egal ob sie bestimmen möchten von welchem Absatzkanal es Garantie gibt und von wo nicht, so funktioniert dieser Markt nicht, das ist reine Illusion.

Am Ende geht es ja nur darum dass sie sich grösstenteils von Garantileistungen drücken wollen damit sie möglichst billig produzieren können und Haltbarkeit auf lediglich 2 Jahre Betrieb auslegen. Die paar "Sonderkunden" von Vetragshändlern (eine klare Minderheit) die stören ihrem Finanzhaushalt wenig da es relativ wenig Kunden sind und somit keine übermässige Garantieleistungs-Last.

Somit, auch wenn ich vom Händler 5 Jahre Garantie bekam, wie sie das im Schadensfall genau umsetzen ist unklar denn Marantz (oder jeder andere Hersteller dieser Geräte) würde sich querstellen da kein "Vertragshändler". Wie gesagt wissen sie ganz genau dass es auf diese Art im freien Markt gar nicht geht... nutzen es aber aus um sich damit Vorteile zu verschaffen d.h. keine Garantieleistungen erbringen müssen.

Vertragshändler, so habe ich gesehen, gibts wirklich nur wenige, meistens winzige Hifihändler an wenigen Orten. Da sind kaum Grossanbieter dabei. Allerdings wird heute die Mehrheit des Absatzes über den Grosshandel abgewickelt, das wissen sie ganz genau, diesen Fakt können sie nicht ignorieren.

Sie versuchen natürlich den Kleinhändlern Vorteile zu geben indem sie Sonderbehandlungen geben möchten, bloss... so funktioniert dieser Markt schon lange nicht mehr. Wenn die Leute billiger einkaufen wollen oder den Versandhandel nutzen, dann tun sie das nunmal... da können sich die Hersteller so querstellen wie sie wollen.

Es ist aus vielerlei Gründen eine Sauerei, auch für die Umwelt, etwas zu bauen dass nicht genug haltbar ist und deswegen nicht Garantie bekommt, oder nicht genug.

Wenn ich eine PSU (Netzteil) kaufe dann kriege ich auch je nach Modell/Hersteller bis zu 10 Jahre Garantie, und keiner spricht hier von Sonderbehandlungen oder Graumärkten. Diese Garantie gilt für jedes hier verkaufte Netzteil mit Beleg, diskussionslos... also hier ist die Situation wesentlich entspannter, auch umweltfreundlicher.

AV-Hersteller, generell Hifi... sind also echte Schmutzfinke und meinen sie können an alten Traditionen festhalten die so heute schon lange nicht mehr funktionieren.

Wie gesagt ist die ganze Thematik wirklich leidig und der ständige Kampf um brauchbare und gute Konditionen wo einfach jeder versucht besser dazustehen.

Ich habe deswegen auch schon Geräte einfach fortgeworfen damit ich nicht um Garantie KÄMPFEN muss weil es bereitet mir einfach Kopfweh, eine echte Zeitverschwendung sofern das Gerät nicht teuer genug war

Auch eine PS4 habe ich in der Garantiezeit mal fortgeworfen, die Garantieabwicklung war mir zu mühsam da ich es direkt mit Sony machen musste, alles für den Kunden unnötig kompliziert.

Einige Jahre später kam sowieso die PS4 PRO und nach der alten schwachbrüstigen PS4 kräht kein Hahn mehr, sofern er die PS4 PRO hat.

Dennoch, ich finde das alles mehr als bedenklich und vielleicht muss da die Politik wieder mal eingreifen, denn diese vielen fortgeworfenen Garantiegeräte sind für die Umwelt eine grössere Sauerei als alle Plastiksäcke zusammengezählt! Aber immer fangen wir politisch nur beim kleinen Scheiss an, bei den wirklich problematischen Sachen... da schauen sie alle weg!

AV-Geräte, sind heute wirklich sehr komplex und laufen auch sehr warm da oft aus Kostengründen ungenügend gekühlt. ihre Haltbarkeit ist allgemein ein grosses Problem, gerade wenn jemand sie viel am nutzen ist (6h pro Tag oder so). Ich habe schon oft gedacht ob ich da eine Kühlung einbauen soll aber dann erlischt die Garantie. Von aussen ist so ein Ventilator wenig effektiv da er nur schwer die Luft wegblasen kann, aber besser als nichts.
Ribit
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 5405
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0

Re: Garantieleistungen bei AV Geräten

Beitragvon Ribit » 20 Feb 2020 09:13

Natürlich sind das alles "globale Produkte", also es wird in den USA designed und danach in Asien produziert, den Rohstoff haben sie noch aus dem Kongo oder aus Russland. Also sie als Firma bedienen sich weltweit an Ressourcen um etwas zu produzieren. Am Ende heisst es dann aber, es gibt diesen und diesen Markt und diesen und diesen "legitimen Kanal" z.B. "Vertragshändler". Also aus global formen sie dann, nur für die Kunden, etwas lokales. An der Seriennummer können sie dann auch erkennen "für welchen Markt" etwas gedacht war. Dabei hat jeder Markt einfach zum Ziel ihn maximal zu schröpfen und gleichzeitig möglichst wenig Leistung erbringen müssen für den bestehenden Markt oder Situation.

Am Ende ist es aber für alle dasselbe Produkt mit einigen baulichen Anpassungen die kaum der Rede wert sind. Auch das was drin ist, oft ist die Neuerung so marginal dass es eigentlich nur darum geht dass man etwas neueres teurer verkaufen kann, aber es ist bei etwas neuerem nicht notwendigerweise etwas "besseres" drin.

Also wie gesagt, das ist eine sehr asymmetrische Angehensweise wo klar wird wer hier die Fäden in der Hand hat. Jedoch werden heutzutage die Grosshändler immer gefährlicher da sie einfach zuviel Macht entwickeln. Sie setzen ja ein Grossteil der Produkte um, liefern es an die Kunden, somit ein Sachverhalt denn keiner mehr ignorieren kann. Der Kunde selber bestimmt rein mit dem Geldbeutel, für sich alleine ist er aber fast machtlos. Wenn er aber dem Grosshändler seinen Geldbeutel anvertraut... dann wird er ihm direkt einen Teil seiner bescheidenen Macht abgeben und das wird sich dann beim Grosshändler anhäufen bis diese dann st
stellvertretend für den Kunden wirklich Macht haben.

Konket zum Fall Hifi. Ich finde diese ganze "Verramschung" und "Billigerproduktion" eine sehr bedauerliche Sache. Es ist allerdings auch das Resultat einer verfehlten Marktstrategie seitens der Audio-Firmen. Denn sie haben es verpasst einen wirklichen Mehrwert in ihre Geräte zu stecken wo man als 08/15 Kunde noch sagen kann "Ja das ist mehr wert weil da ist einfach besseres drin". Das ist aber bei fast keinem Gerät noch der Fall, es geht fast überall nur noch darum möglichst billig in Fernost zu produzieren bei nahezu jedem Hifi-Hersteller. Die uralten Zeiten wo sie noch zuhause in den USA, in einer Garage, liebevoll sehr hochwertige Bauteile zusammengeschraubt haben zu riesigen Preisen, diese Zeiten sind schon sehr lange vorbei. Allerhöchstens spezielle Customkunden, die kann man an einer Hand abzählen, erhalten noch so eine "liebevolle Behandlung" und bezahlen dafür riesige Geldbeträge.

Für 99.99% läuft es so ab: Es wird möglichst billig in Asien produziert und danach für die Hersteller so teuer wie möglich an die bestehenden Märkte und Kanäle verscherbelt. Natürlich können sie bei Kleinhändlern mehr verlangen aber dort ist der Absatz einfach winzig. Also müssen sie Klein- und Grosshändler beliefern damit das mit der Massenproduktion (es ist so gut wie jedes Hifi heute massenproduziert) überhaupt aufgeht. Danach können sie aber noch die geizigen Grosshändlerpreise etwas zurückholen indem sie sagen, sie hätten alles Graumarktprodukte (auch Seriennummer weggefeilt oder sonstnoch was) also müssen sie keine Leistung erbringen. Also jeder hat hier ja noch ein Ass im Ärmel... der Hauptleidtragende bei dieser Verramschung und Garantiestreichmentalität ist ganz klar die Umwelt, niemand anders! Also wir machen hier einen hueren Scheiss auf Kosten der Umwelt... und gleichzeitig verbietet der Bundesrat offiziell die Halogenlampe und möchte keine Plastiksäcke mehr, ein ziemlicher Kontrast wo man eigentlich nur das durchsetzen kann wo sich keine Machtinstanz wehrt (also die Halogenlampe- oder der Sackhändler konnte sich schlecht wehren). Bei den Säcken wars sogar willkommen weil jetzt können sie für die Säcke noch was verlangen, ein echtes Win-Win.
Ribit
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 5405
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0

Re: Garantieleistungen bei AV Geräten

Beitragvon agestuffer » 21 Feb 2020 10:54

Fuersch wieder mal en Monolog??? Haha
Keinä antwortet was druf und ich lises sicher nid...
agestuffer
Immer ein Besuch wert - die Auktionen von agestuffer:

https://www.ricardo.ch/online-shop/agestuffer/?SellerNickName=agestuffer
Benutzeravatar
agestuffer
The(G)Forum Moderator
The(G)Forum Moderator
 
Beiträge: 17414
Registriert: 06 Mär 2002 07:13
Wohnort: Goldau und schuscht nüt
Tradingpunkte:
Trading points plus
521
Trading points minus
0

Re: Garantieleistungen bei AV Geräten

Beitragvon thaeye » 21 Feb 2020 13:51

AMERICA FIRST
Benutzeravatar
thaeye
VIP-Member
VIP-Member
 
Beiträge: 8621
Registriert: 06 Okt 2010 23:28
Tradingpunkte:
Trading points plus
3
Trading points minus
0


Zurück zu Tech & Nerds & Geeks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste