Ultraportable Hardware-Lösungen

In den weiten der Galaxie: Technik!

Moderatoren: Uriel, Mr Burzel

Ultraportable Hardware-Lösungen

Beitragvon Ribit » 25 Dez 2019 16:39

Ich mache mir ja schon Gedanken wie ich mit möglichst wenig Gewicht/Volumen möglichst brauchbare Hardware per kleinem Rucksack mit Flugzeugkompatibilität (max. 8 kg), d.h. Gepäck dass man immer dabei hat, mitführen kann.

Da bin ich mit der alten Lösung "Acer Swift 1" mittlerweile unzufrieden obwohl es mit 1.480 g (mit Netzteil) zu den leichten Notebooks gehört. Ich könnte aber 200g leichter sein mit einem Surface Pro 7 (775g, Netzteil 200g, Tastatur 300g= 1275 g), und dazu sogar, bis auf die Akkulaufzeit, mehr Leistung und Möglichkeiten haben.

Surface Pro 7 https://www.brack.ch/microsoft-surface-pro-7-i5-972567 : Vorteil ist es lädt sich in nur 1-2 h auf (60 W Ladestrom), d.h. ich kann in ein Kafi gehen und es dort fast vollständig aufladen, aber es hält nur 5-6 h ohne Netz durch. Es sollte allerdings reichen weil es ist wenn unterwegs ja nur als Backup fürs Smartphone gedacht und richtig nutzen tue ich es nur wenn stationär (Hostel, Kafi, Bahnhof u.a.) mit Netzversorgung. Da aber so enorm kompakt kann ich es jederzeit hervorholen und es hat auch gleichzeitig Tabletfunktionen. Die separate Tastatur ist zwar ein riesen Geschäft aber ich finde es gut da diese Tastaturen oft das Erste sind was bei mir den Geist aufgibt, so kann ich es austauschen. Es vereint dann gleich Tablet und brauchbares Notebook (wo man vernünftig tippen kann) in einem. Nur das Smartphone wäre separat. Die Leistung des Netzteils ist beim Surface Pro 7 : 60 W/20V. Der Surface Akku hat 43 Wh.

Optional kann das neue Surface Pro 7 auch über USB C geladen werden. Bei 20 V/2 .25A braucht er weniger als 2 h.

Gewicht: 1275g (inkl. Tastatur und Netzteil)

Ultrabook-Powerbank: XP20001PD
http://www.energizerpowerpacks.com/prod ... =P0064&l=e
Kapazität: 20 000er/76 Wh (80% höher als Ultrabook)
Leistung Output: 20V/ 2.25 A= 45 W (Powerbank limitiert)
Leistung Input: 15 V/ 2 A= 30 W (Netzteil limitiert)

Gewicht: 420g

Powerbank- Netzteil:
Das Ultrabook-Netzeil ist inkompatibel und das Smartphone- Netzteil zu schwach, deswegen hat es einen eigenen Netzteil mit rund 30 W Leistung (Handyakku kann maximal 15 W liefern, mehr würde nicht empfangen werden bei tiefer Volt.).
Input: 100-240V

Gewicht: 90 g

Mobile Stromversorgungen:
Supermobil ohne jede Steckdose, Ank Power Solar 2, 21 W (keine Ahnung wie sie das gemessen haben):
https://www.brack.ch/anker-solarpanel-p ... ent=811971
Das ist kein Powerpack sondern ein reines Solarpanel, der aber sowohl Powerpacks wie auch Smartphone°, sogar das Surface Pro 7°, direkt aufladen kann (er hat einfach kein Zwischenspeicher sondern nutzt externe Akkus). Am Optimum, bei direkter Sonneneinstrahlung, kann er durchaus 2 Packs gleichzeitig mit bis zu 1A (Total 10 Watt) laden. Ist gut wenn man irgendwo am Arsch der Welt ist mit viel Sonne aber ohne jede Steckdose.

°Würde ich aber nicht tun da Solarzellen trotz bester Stromwandler zu instabile Strombedinungen haben. Am besten immer per Powerbank zwischenspeichern, von dort aus auf Smartphone/Surface Pro übertragen, wie eine Art Puffer.

Gewicht: 420g

Smartphone: Xiao Mi A2 Lite (Akku mit 15 Wh)

Gewicht: 178g

Smartphone-Netzteil: Itec 2x 2.4 A/12 W pro Slot
Ich finde es sinnvoller beim Ultrabook-Akku nicht den stärksten Netzteil zu nehmen, dafür kann ich mit fast selbem Total-Gewicht noch ein Smartphone-Netzteil dazu nehmen, das ist ein wertvolles Backup.
Input: 100-240V

Gewicht: 43g

Smartphone-Powerbank: Cellularline 10 000er/37 Wh (150% hoeher als Smartphone/) Powerbank welches 165g (neue Version mit USB C Port) wiegt. Es lädt in 6h am Optimum vollständig auf, sowohl bei Steckdose als auch Solarpanel, das ist aber klar Optimum.

Gewicht: 165g (Total Smartphone: 386g)

Total g: 2591 g, rund 2.6 kg

Viel Hardware bei sehr wenig Gewicht!

Zusammengefasst:
-Ultrabook mit 60 W Netzteil (Notebook/ Tablet 2 in 1)
-20 000er 45 W Powerbank
-30 W Powerbank-Netzteil
-10 W (effektiv) Solarpanel
-Smartphone
-12 W Smartphone-Netzteil
-10 000er 10 W Powerbank

= 2.6 kg (ohne Kabel)

Noch nicht ganz fertig aber ausser eine mikroskopisch kleine WX-220 Kamera (mit 128 GB micro SD, kann das Surface Pro auslesen) und einige Kabel kommt fast nichts mehr dazu. Das ist schon viel Power mit voraussichtlich weniger als 3 kg.

Das sind eigentlich lediglich meine Gedanken, falls es Tipps gibt was man noch besser machen kann dann her damit!
Zuletzt geändert von Ribit am 28 Dez 2019 01:16, insgesamt 13-mal geändert.
Ribit
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 5405
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0

Re: Ultraportable Hardware-Lösungen

Beitragvon Ribit » 27 Dez 2019 19:40

Also, leider weiss es keiner besser.

Dennoch, ich habe etwas abgeändert. Anstatt dass ich ein zweites 10 000er 165g Pack nehme, gibt's ein sehr leistungsfähiges Energizer XP20001PD, ein 20 000er. Der Vorteil ist, er hat mit 420g zwar mehr als das Doppelte an Gewicht aber dafür kann er das Ultrabook (wie das Surface Pro) schnell aufladen und er kann mit bis zu 45 W Ladestrom (USB C PD) geladen werden. Die Powerbank saugt ausserdem mit dem 29 W Netzteil denn ich momentan verwende so einiges rein, dadurch kann er die 20 000 in weniger als 6h aufladen. Das schafft ein 10 000er mit 2A nicht schneller.

Das optimale Netzteil ist vermutlich der Trust Summa 45 W. https://www.digitec.ch/de/s1/product/tr ... 78QAvD_BwE

Momentan verwende ich den Xtorm C23 Netzteil mit 29 W. Er leistet eigentlich genug und ist mit 90 g eines der leichsten Netzteile dieser Leistungsklasse. Der 45 W Trust Summa wiegt bereits 123g für nur 30% Leistungszuwachs, das sollte man sich überlegen. Denn, für den Akku und ist es sogar besser wenn er nicht am Limit lädt.

Wegen dem Solarpanel ist's irrelevant weil der kann nicht mehr als total 2A leisten, das haben Tests gezeigt, dadurch ist hier jede Bank OK.

Wobei die Geräte, wohl aus Sicherheitsgründen, nur bei USB-C mehr als 2.4 A erlauben, was ich gut verstehe denn der USB-Mini Kabel wird ja schon bei 10 W/ 2A spürbar lauwarm, da muss man bei 12 W/2.4A über 5 V schon fast passen.

Deswegen liegt über 15W/3A nur bei höherer Volt drin, klar verständlich, ansonsten wird es zu heiss. Selbst Smartphones haben teils bis zu 10V da man schon lange über 5V an Grenzen gestoßen ist. Ein Ultrabook hat sogar bis zu 20V, anders wäre ein schnelles Laden nicht mehr möglich. Allerdings unterstützt nur USB C die dazu nötigen Protokolle wo es in jedem Bereich angepasst werden kann. Auch wenn USB A und Mini theoretisch mehr Volt zulassen.

Diese Powerbank kann laut Hersteller 2.25 A ueber USB C und 20 V leisten, damit liegen ganze 45 W an.

Leider sind Powerbank dieser Leistungsklasse oft entweder sehr schwer, meist über 1 kg, dazu sehr teuer.

Deswegen war dieser neue Energizer für weniger als 100 CHF erfreulich, sofern er hält was er verspricht.

Ich war noch im Media Markt, so von der Kompetenz her waren die Mitarbeiter schrecklich, aber immerhin waren die freundlich und hilfsbereit, trotz dem riesen Stress in diesem heute vollkommen überfüllten Laden.

Ach ja, das mit den mAh als Kapazitätsmass ist heute eigentlich kaum noch tauglich da es immer mehr Voltbereiche gibt, von 5 bis 20 V ist alles vorhanden.

Wattstunden sagt also mehr aus, denn dieser Wert verändert sich nicht, egal wieviel Volt am anliegen ist.

Natürlich verwende ich den 20 000er primär für das Surface Ultrabook, weil wenn ich nur das Phone dabeihabe dann ist der kleinere 10 000er handlich und alles was es braucht. Der Energizer lädt mehr als das Handy verkraftet, daher nur fürs Handy zu schwer und sinnlos.
Zuletzt geändert von Ribit am 27 Dez 2019 22:06, insgesamt 1-mal geändert.
Ribit
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 5405
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0

Re: Ultraportable Hardware-Lösungen

Beitragvon Jones » 27 Dez 2019 21:59

Ribit hat geschrieben:Also, leider weiss es keiner besser.



was zu erwarte gsi isch nid? :groel:
Benutzeravatar
Jones
VIP-Member
VIP-Member
 
Beiträge: 16376
Registriert: 23 Jan 2003 09:03
Wohnort: Raccoon City
Tradingpunkte:
Trading points plus
84
Trading points minus
0

Re: Ultraportable Hardware-Lösungen

Beitragvon Ribit » 27 Dez 2019 22:09

Ich weiss auch nicht alles...

Hab bestimmt etwas übersehen, nur was...
Ribit
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 5405
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0

Re: Ultraportable Hardware-Lösungen

Beitragvon zeromeier » 10 Jan 2020 08:12

surface go mit tastatur cover, funktioniert super, praktisch kei gwicht.
Benutzeravatar
zeromeier
The(G)net - Redakteurrrrr
The(G)net - Redakteurrrrr
 
Beiträge: 19135
Registriert: 06 Dez 2007 09:55
Tradingpunkte:
Trading points plus
96
Trading points minus
0


Zurück zu Tech & Nerds & Geeks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste