Zimmerpflanzen

Trash-Talk pur! Alles andere als Videogames...

Moderatoren: Uriel, Avenger

Zimmerpflanzen

Beitragvon Ribit » 07 Mär 2020 15:04

Momentan under construction, kommt daher woanders weg und stattdessen hier rein. Wobei es nicht wirklich für diese ignorante Community ist, eher Linksammlung. Relevante Fragen sind aber erwünscht da es mich interessiert (natürlich nicht alle).

Der neue Riesen-Terracotta Topf für die grosse Strelitzia welche ich bald zulegen möchte. Natürlich Handarbeit, diese Größen werden nicht massenproduziert (nur aus Plastik, die armen Meere).

Der Sagopalmfarn wird dann sobald als möglich in den Muscheldinotopf getan. Der grüne Drachenbaum und die Aloe Vera, auch Calathea, kommen dann woanders hin, da Strelitzia, Palmfarn und wenn möglich eine schlanke Madagaskarpalme in schlankem/hohem Topf ans grosse Fenster kommt.

In Latein von links nach recht:
-Dracaena fragrans (Duftender Drachenbaum)
-Cycas revoluta (Sagopalmfarn)
-Aloe Vera (Echte Aloe)
-Calathea roseopicta "Surprisestar" (Lila Korbmarante "Surprisestar"). Wobei "roseopicta" nicht von der Farbe sondern von der Musterung kommt, heisst soviel wie "rosiges Gemälde". Diese Sorte hat nur auf der Unterseite und am Stiel ein ganzflächiger weinrot bis lila- Farbton, auf der Oberseite ist es grün bis weiss.

Mein Feng Shui ist sicher mal gerettet, habe jetzt soviele Grossblattpflanzen, freut sehr.

Drachenbaume gibt's natürlich viele, die beliebtesten davon mit dünnen Blättern und Steifen finde ich potthaesslich. Allerdings gefällt mir diese natürlichere Sorte (Drac Fragrance mit breiteren und dünneren Blättern.)

Bisher verwendete Substrate.
Zuletzt geändert von Ribit am 24 Mai 2020 03:06, insgesamt 2-mal geändert.
Ribit
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 5259
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0

Re: Zimmerpflanzen

Beitragvon thaeye » 07 Mär 2020 19:16

:1thumb: gitter vor de feischter wie im gfängnis, bisch kaktus fan?
Benutzeravatar
thaeye
VIP-Member
VIP-Member
 
Beiträge: 8522
Registriert: 06 Okt 2010 23:28
Tradingpunkte:
Trading points plus
3
Trading points minus
0

Re: Zimmerpflanzen

Beitragvon agestuffer » 07 Mär 2020 19:45

thaeye hat geschrieben::1thumb: gitter vor de feischter wie im gfängnis, bisch kaktus fan?


Eventuell isches ja innerä Aastalt…
agestuffer
Immer ein Besuch wert - die Auktionen von agestuffer:

https://www.ricardo.ch/online-shop/agestuffer/?SellerNickName=agestuffer
Benutzeravatar
agestuffer
The(G)Forum Moderator
The(G)Forum Moderator
 
Beiträge: 17372
Registriert: 06 Mär 2002 07:13
Wohnort: Goldau und schuscht nüt
Tradingpunkte:
Trading points plus
521
Trading points minus
0

Re: Zimmerpflanzen

Beitragvon Ribit » 07 Mär 2020 20:20

Ahaha, der war lustig.

Ne, ich wohne im obersten Geschoss eines grossen Mehrfamilienhauses, habe auch die Hälfte des Dachanteils. Habe keinen Balkon aber dafür ein grosses Panoramafenster dass man natürlich öffnen kann. Dabei könnte man ziemlich weit nach unten fallen, deswegen hats im unteren Bereich ein Metalgeländer. Es ist noch genug offener Anteil, denn das Fenster ist etwa 2.25 m hoch (minus 25 cm oben und unten), bei totaler Raumhöhe von etwa 2.50 m, also gut für hohe Pflanzen. Da kriegen auch grosse Pflanzen von unten bis oben immer Sonnenlicht, es ist daher ein guter Ort dort einiges hinzustellen. Ich bin zwar 1.86 gross aber selbst wenn ich beide Arme ausstrecke erreiche ich nicht die Decke, erst wenn ich noch auf Zehensspitzen gehe kann ich es so knapp berühren.

Balkon mag ich kaum, erstens ist es bei uns meistens zu kalt um es rege zu benutzen, zweitens ist es dort noch schmutzig, da muss ich ständig separate Latschen anziehen. Auch kann ich dort Tropenpflanzen nur im Sommer hinstellen und weil sie sich vom Winter her nicht so viel Licht gewöhnt sind könnten sie noch Sonnenbrand kriegen, also nicht ideal sowas. Ich habe daher ein Panoramafenster dass ich öffnen kann und danach kann ich im Wohnzimmer sitzen und habe dennoch viel frische Sonne und Luft. Auch habe ich niemanden über mir, also es raubt niemand von keiner Seite Licht, es kommt immer volles Licht rein und ich bin ungestört.

Auch wichtiger ist für mich dass es ein ruhiges Wohnquartier ist ohne irgendwelche Hauptstrassen oder Fabriken in der Nähe. Es hat nur eine ruhige Quartierstrasse, die ist nur für die Anwohner und Zulieferer, also schön ruhig und eine saubere Luft. Bin ansonsten lieber in einem Garten oder im Wald, bin überhaupt nicht der Balkon-Liebhaber, da geht man immer Kompromisse ein die ich als kompromissloser Typ nicht mag.

Der Dino-Muscheltopf sollte, auf dem Multiroller, etwa 95 cm Höhe erreichen, dann bleibt dem Palmfarn noch rund 1.35 cm bis obere Fensterkante und 1.60 m bis Decke. Das sollte reichen weil über 2 m wird er nur im freien erreichen bei optimalen Bedinungen, wobei alles oberhalb 1.50 m bei dieser Pflanze bereits schätzungsweise 100 Jahre dauert, also das werde ich schwer überleben. :lol:

Dann der Calathea, der stellt das Wachstum bereits bei etwa 60 cm (meiner ist rund 60 cm und sollte nicht mehr nach oben wachsen) ein, wird danach einfach noch buschiger mit neuen Trieben aber selbst mit Topf und Sockel wird es kaum 100 cm überschreiten, daher eine ideale Pflanze für nahezu alle Räume.

Das Mysterium ist der Drachenbaum. Er kann theoretisch jede Raumhöhe übersteigen aber man kann seine Höhe gut kontrollieren mit verschiedenen Methoden, das werde ich noch alles rausfinden. Sicher mal nicht zuviel Topf oder Nährstoffe geben, dann muss er wie beim Bonsai sein Wachstum reduzieren.

Strelitzien hingegen haben je nach Sorte verschiedene Grössen aber die Wildform erreicht etwa 2 m, da wächst mir nichts über die Decke. Es wird aber mit Topf in etwa Raumhöhe erreichen können. Wobei das wirklich irre lange dauert, denn ich habe im Gartencenter auch schon riesige fast ausgewachsene Strelitzien mit vielen Blüten gesehen und die waren selbst mit Topf eher so im 1.50 m Bereich (weniger hoch als ich), somit wird einem das kaum über den Kopf wachsen, erreicht aber sicher die Kopfhöhe.

Solche Gedanken muss man sich bei Kakteen natürlich nicht machen, also es ist wirklich jede Pflanze anders... genau so wie es auch viele Menschen theoretisch sein sollten (ich erlebe aber nicht allzuviel Diversität, leider).
Ribit
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 5259
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0

Re: Zimmerpflanzen

Beitragvon Ribit » 08 Mär 2020 08:38

Ist halt schon eine Planungsfrage. Aber wenn gut kombiniert dann brauchts nicht einmal mehr einen Vorhang da es dann einen grünen Pflanzenwall vor dem Fenster hat wo nur noch mässig aber schönes gedämpftes Licht hindurchkommt. Möchte man doch mal volle Sonne (bei meiner hellen Haut nur wenige Stunden zu empfehlen) dann kann man die Pflanzen kurzzeitig wegrollen, tolle Sache.

Habe natürlich schon noch andere Fenster, klar, auch ein Dachfenster wo ich einige Hängepflanzen hintun möchte, da einfach ideal dazu. Habe natürlich scho 3 gekauft aber noch nicht abgelichtet.
Ribit
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 5259
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0

Re: Zimmerpflanzen

Beitragvon Herr Rossi » 08 Mär 2020 08:51

Mir hend mittlerwile es paar Palme, binere Ruumhöchi vo 4,5 Meter perfekt. Uf Granulat und Dünger verzichtemer, bruchts nid
Benutzeravatar
Herr Rossi
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 8519
Registriert: 30 Aug 2011 16:44
Tradingpunkte:
Trading points plus
31
Trading points minus
0

Re: Zimmerpflanzen

Beitragvon thaeye » 08 Mär 2020 10:29

s arme huscheli erlebt nöd vill diversität :( chasch vo mir nah chli ha, ich erleb jede tag meh als gnueg. sovill diversität das nix meh sinn macht.
Benutzeravatar
thaeye
VIP-Member
VIP-Member
 
Beiträge: 8522
Registriert: 06 Okt 2010 23:28
Tradingpunkte:
Trading points plus
3
Trading points minus
0

Re: Zimmerpflanzen

Beitragvon Ribit » 08 Mär 2020 13:43

Die Violettas bekamen heute (endlich, hatte kaum Sonne bisher) viel Sonne ab und das Umtopfen scheint ihnen auch gut bekommen zu sein, habe ich ja auch aufwendig gemacht, sogar mit Seramis-Bodensubstrat. Das macht normalerweise niemand bei so "billigen" Kleinpflanzen.

Sie danken es mir... die Blütenfarbe beider Pflanzen wurden kräftiger und gerade die Pflanze mit der schwächeren Farbe hatte bei der Farbe zugelegt, auch kommen neue Blütenknospen hervor. Grosse Freude!

Die linke Violette hatte vorher, kurz vorm abkratzen (sprichwörtlich in schlechtem Schimmelsubstrat fast ersoffen), nur noch so ein fahles weissliches Blau bei der Blüte. Jetzt fängt es langsam wieder an violett zu werden, wirklich erstaunlich dass es in so kurzer Zeit eine solche Auswirkung hatte.
Ribit
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 5259
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0

Re: Zimmerpflanzen

Beitragvon Ribit » 09 Mär 2020 00:21

https://www.hausgarten.net/gartenforum/ ... gen.50595/
Als ich das entdeckte da hatte ich echt erbarmen für die arme Pflanze, aber umso dramatischer dass der ehemalige Besitzer (also mittlerweile hat dieser Sagopalmfarn das Zeitliche gesegnet) diese Pflanze anscheinend echt lieb hatte und verzweifelt um Hilfe gebeten hatte.

Ich frage mich einfach, was er sich eigentlich davon verspricht, wenn er diese Pflanze erst weiss ich wie lange im feuchten Badezimmer hat, dort kaum giesst. Danach versucht die Pflanze die Blätter zu vergrössern um etwas Feuchtigkeit aufzunehmen während der Stamm sowieso chronisch feucht ist da dort alles kondensiert. Nur kann die Pflanze am Stamm kein Wasser aufnehmen, fängt höchstens langsam an Fäulnis zu bekommen. Danach stellt er sie den Sommer raus, da wurde sie wahrscheinlich sowohl verbrennt (da die Sonne nicht gewöhnt) und danach noch verregnet. Der ohnehin schon feuchte Stamm bekam noch feuchtes Substrat ab, danach war der Stamm und Wurzeln quasi Totalschaden. Danach konnten die bis dahin durch Nässe vor direkten Brand bewahrten Blätter nichts mehr aufnehmen und der ganze Zyklus, indem mit sehr viel Wasser an den Blättern alles bereinigt wird wurde unterbrochen. Also wurden sie alle eins nach dem anderen gelb und starben ab. Der zu mickrige Topf der im Substrat weder viel Volumen noch eine gute Drainage hatte wo diese Wassermenge gut absickern und verdampfen kann, hat dem ganzen nur noch den Rest gegeben. Am Plastiktopf hat sich noch alles zuzsätzlich kondensiert und jegliches Tonsubstrat welches Wasser ableiten kann, damit die Wurzeln nicht ersticken und verfaulen, das fehlte völlig.

Gut, das hatte ihm keiner so wie ich gesagt, sondern nur "im Winter wird er sich nicht erholen". Der Stamm dabei bereits von weissem Schimmel benetzt, also was versprechen sie sich noch davon, das ist Totalschaden. Der Schimmel ist der Tod, das ist seine Aufgabe... er ist die Endstufe von dieser Tragödie.

Das die Blätter erst von da an komplett abgestorben sind ist eigentlich ein Wunder, dieser Palmfarn hat sich tapfer gehalten auch wenn es eigentlich eine sensible Pflanze ist, besonders bei Staunässe und allgemein zuviel Nässe. Nachvollziehbar, denn der verholzende Stamm muss stets gut abtrocknen, darf nie permanent feucht sein. Auch der Drachenbaum hält eigentlich alles aus aber auch dort wäre Staunässe der Tod da danach der Stamm verfault. Deswegen sind magere (schlecht bewässerte) Hydrokulturen hier oft sehr erfolgreich da er mit Trockenheit gut klarkommt (er speichert das Wasser im Stamm). Auch der Palmfarn macht das, also wenn da mal etwas trocken wird muss man nicht rennen, kann es ruhig etwas abtrocknen lassen und beim Giessen faul sein. Er hat im Stamm genug Reserven und wenn der Topf tief ist kann er lange Wurzeln bilden und weit unten noch was hervorholen.

Der Hauptfehler denn Pflanzenfreunde aus meiner Sicht häufig machen: Sie schauen viel zu wenig nach unten, da wo die Wurzeln sind. Dort spielt ein Grossteil der Musik ab, das was oben stattfindet das sieht man sowieso, das bedarf keinem grossen Fokus. Sie meinen oft, das was unten ist das kann man so halbpatzig sein lassen... da bin ich klar anderer Meinung und habe dort sogar mein grösster Fokus, denn wenn die Erde auf der die Pflanze steht gesund ist, dann kann sie auch gut gedeihen: Nur auf gesundem Boden gedeihen gesunde Pflanzen, das ist bei Topfpflanzen sogar kritischer da die Stabilität aufgrund der beschränkten Substratgrösse sowieso schon schwach ist.

Klar, Salatpflanzen, Tomaten u.a. kann man sogar im Wasser versenken und dort grossziehen. Das sind grenzdebile Hybrid-Hydros welche dafür speziell hingezüchtet wurden. Das ist nichts natürliches sowas und ein Sagopalmfarn u.a. sind für solche Methoden nicht zu haben. Ihre Wurzeln würden alle ersticken und verfaulen, da sie ein lebendiges und durchlüftetes Substrat brauchen, das sind noch echte Pflanzen welche richtige Erde brauchen, keine "Gentech-Monster-Hybriden" welche man mit Nährlösung grossziehen kann. Ein Kaktus hält das ja nichtmal ein Tag aus, der würde sofort wegsterben. Ich glaube da müssen sie noch irgendwelche Wasserpflanzengene in den Salat reinzüchten damit das überhaupt geht.
Ribit
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 5259
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0

Re: Zimmerpflanzen

Beitragvon Ribit » 09 Mär 2020 12:24

Wie so alles, einfach nur ein paar Pflanzen grossziehen kann jeder, aber ich habe da ganz anderes vor. Ich möchte hier etwas künstlerisch tätig sein und eben nicht einfach nur ein paar Pflanzen reinsetzen und fertig. Ich möchte wirklich etwas besonders schönes kreieren was man nur selten antrifft. Dazu brauche ich aber erst das nötige Material und das bin ich jetzt einfach nach bis nach am zusammensammeln und zusammensuchen. Irgendwann steht fast alles aber das wird sicher viele Monate dauern, vielleicht auch Jahre.

Die kleineren Kakteen werden dann alle in grossen flachen Töpfen zu je 7 in den 3 untersten Regalen in Sammeltöpfen vergesellschaftet, also das wird noch total anders werden. Nur schon die passenden Töpfe zu finde ist leider ein schwieriges Ding. Zuoberst kommen die 6 grössten Kakteen einzeln rauf, dann haben sie genug Platz um nach oben zu wachsen. Total werdens dann 27 Kakteen/Sukkulenten sein beim Regal. Bis Ende April ist gerade noch gut, danach sollte man nicht mehr umtopfen in der aktiven Wachstumsphase. Die Clivien werden beide als Gemini in einem gemeinsamen Topf umgetopf und nicht mehr auf dem Regal sein.
Ribit
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 5259
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0

Re: Zimmerpflanzen

Beitragvon Ribit » 11 Mär 2020 17:22

Den beiden geht's immer noch prächtig, wobei die Hellere die Blätter anders ausrichtet: Ausgeflippt und frei, während die Dunkle nach oben und geometrisch ist. Die Blumen sind alle anders, wie auch Menschen, theoretisch.

Die Aloe Vera wurde nun umgetopft, stilistisch passend; sie fühlt sich soweit wohl aber es fehlt mir noch eine Deckschicht aus Steine/Sand, Tipps willkommen.

Fragt sich wie gross die eigentlich noch wird, hat ja schon eine Spannweite von etwa 70 cm. Der alte Topf war ihr viel zu klein, das Umtopfen war sehr dringend nötig.
Zuletzt geändert von Ribit am 24 Mai 2020 03:06, insgesamt 2-mal geändert.
Ribit
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 5259
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0

Re: Zimmerpflanzen

Beitragvon Ribit » 11 Mär 2020 23:18

Hmm, beim Palmfarn ist ein Blatt leicht gelblich (genau das Blatt welches am weitesten vom Fenster entfernt ist, interessant) und es hat ein paar bräunliche Nadeln. Ich gehe davon aus das er zum einen aufgrund zuvielen Standortwechseln bis zur Wohnung (Gärtnerei, Laden) geschwächt ist, ausserdem war die Luft zu trocken, auch das Substrat war nicht genug feucht, das hat sich alles summiert. Problem ist halt dass er sich kaum regeneriert, wenn überhaupt, und alles was bei den Nadeln braun wird ist verloren, nicht zu retten. Die Übergangsphase ist kaum zu erkennen, das kann blitzschnell gehen. Es ist klar eine anspruchsvolle und schwierige Pflanze weil man Probleme ja erst erkennt wenn es zu spät ist und die Regenerationsfähigkeit ist gegen Null.

Ich versuche jetzt sofort Gegensteuer zu geben aber das muss ich jetzt einfach beobachten und täglich die Nadeln besprühen, damit er mehr Wasser aufnehmen kann. Ich bin manchmal mehrere Wochen weg, Pflanzen die das nicht ohne weiteres überstehen sind nicht mein Ding. Aber vielleicht kriege ich es noch hin dass er sich wohler fühlt und stärker wird, um auch schlechte Phasen unbeschadet zu überstehen. Es werden zwar winzige Töpfe empfohlen (wieso erklärt hier keiner) aber ich mache jetzt einfach das Gegenteil und werde versuchen möglichst viel austrockungsresistentes Substrat mit grossem Topf zu verwenden. Wenn es hinhaut wird er besser versorgt ohne dass man sofort rennen muss sobald etwas nicht stimmt.

Die anderen Pflanzen haben überhaupt keine Probleme, die gedeihen bisher prächtig. Die Calathea hat erst gerade ein neues Blatt gebildet und die Aloe Vera breitet sich schlängelnd aus. Die Clivien sind jetzt schon seit einer Woche ziemlich knallig am blühen, alles ziemlich anspruchslose Pflanzen.

Die Strelitzia könnte noch anspruchsvoll werden, wobei sie es nicht mag wenn man irgend ein Blatt oder Trieb entfernt, dewegen muss der Topf sehr gross sein weil man alles was wächst einfach stehen lassen soll: Ich hab den grossen Topf nicht zum Spass besorgt. Ich mag das zwar, da ich ungerne schneide aber ich hoffe dennoch dass es nicht zu anspruchsvoll wird. Ich brauche pflegeleichte Pflanzen, denn ich hab genug anderes zu tun als den ganzen Tag grüne Sorgenkinder zu pflegen.

Die Calathea hat übrigens schwenkbare Blätter, sie hat eine Art Achsensystem am Blattschaft mit dem sie die Blätter dermassen schnell ausrichten kann dass die Bewegung sichtbar ist. Dadurch haben die Blätter immer die optimale Stellung, ein Wunder der Natur.

Der Palmfarn ist so ziemlich das Gegenteil, er ist komplett unbeweglich und je weniger man ihn bewegt desto mehr freut es ihn. Eine typische Urzeitpflanze die hunderte von Jahren sich kaum verändern kann und immer am Ort steht wie am ersten Tag... sofern sie nicht aufgrund schlechten Bedinungen stirbt. Wenn er sich aber erstmal wohl fühlt dann kann er ewig irgendwo stehen und wird einfach alles überleben, so lange wird er dort stehen, fast wie ein grüner Stein mit Wedeln. Das ist aber die grosse Herausforderung, es hinbringen dass er sich wohl fühlt.
Ribit
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 5259
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0

Re: Zimmerpflanzen

Beitragvon Ribit » 12 Mär 2020 08:10

thaeye hat geschrieben:s arme huscheli erlebt nöd vill diversität :( chasch vo mir nah chli ha, ich erleb jede tag meh als gnueg. sovill diversität das nix meh sinn macht.

Ja dann hätte ich ja längst was "gefunden"; weil dann ist es ja kaum möglich dass nichts zu mir "passt".

Vielleicht ist ja das "finden" das Hauptproblem da Menschen sich so gut verstecken oder verkriechen: Da ist es bei den Pflanzen sicher einfacher das zu finden was man möchte/braucht/passend ist da es so schön ausgestellt wird und sie nicht davonlaufen beim Angucken.
Ribit
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 5259
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0

Re: Zimmerpflanzen

Beitragvon thaeye » 12 Mär 2020 08:13

edit
Benutzeravatar
thaeye
VIP-Member
VIP-Member
 
Beiträge: 8522
Registriert: 06 Okt 2010 23:28
Tradingpunkte:
Trading points plus
3
Trading points minus
0

Re: Zimmerpflanzen

Beitragvon Ribit » 12 Mär 2020 10:12

Hilft schon krass wenn die Sonne scheint, die hat immer noch das beste Farbspektrum, jetzt sieht man das tolle Violett.

Die Farbverfaelschungen der Kamera sind immer noch schlimm, ich sehe ja das Original und das fängt keine Kamera richtig ein.
Zuletzt geändert von Ribit am 24 Mai 2020 03:07, insgesamt 1-mal geändert.
Ribit
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 5259
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0

Re: Zimmerpflanzen

Beitragvon Herr Rossi » 12 Mär 2020 23:01

Ribit hat geschrieben:Hilft schon krass wenn die Sonne scheint, die hat immer noch das beste Farbspektrum, jetzt sieht man das tolle Violett.
Bild
Die Farbverfaelschungen der Kamera sind immer noch schlimm, ich sehe ja das Original und das fängt keine Kamera richtig ein.
Wobei man sagen muss dass Belichtung, Fokus, Auflösung und Komposition perfekter nicht sein könnten.
Benutzeravatar
Herr Rossi
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 8519
Registriert: 30 Aug 2011 16:44
Tradingpunkte:
Trading points plus
31
Trading points minus
0

Re: Zimmerpflanzen

Beitragvon agestuffer » 13 Mär 2020 09:52

Wiedermal rächt en Monolog da inä vom Ribitsch sälber..... 7-8 Post nachänand vo ihm...
agestuffer
Immer ein Besuch wert - die Auktionen von agestuffer:

https://www.ricardo.ch/online-shop/agestuffer/?SellerNickName=agestuffer
Benutzeravatar
agestuffer
The(G)Forum Moderator
The(G)Forum Moderator
 
Beiträge: 17372
Registriert: 06 Mär 2002 07:13
Wohnort: Goldau und schuscht nüt
Tradingpunkte:
Trading points plus
521
Trading points minus
0

Re: Zimmerpflanzen

Beitragvon Ribit » 13 Mär 2020 11:52

Hauptsache perfekt gebumst und als "besserer Mensch" geliebt, etwas anderes möchte eigentlich fast niemand haben. Ich habe also keinen Anspruch "besser" zu sein, weil dann gehöre ich nicht zur "geliebten" Mehrheit. Am Ende möchte jeder Mensch einfach nur, so wie er ist, gelliebt werden, das ist immer noch der höchste Anspruch.

Natürlich blöd dass die Gesellschaft mehrheitlich ein fickendes Egoistencluster ist mit sehr begrenzten Interessen die ein sehr tiefes Spektrum bieten. Da ist es einfach egal "wie gut" man ist, Hauptsache man ist möglichst gleich.

Es ist aber eigentllich egal welches Thema ich anschneide, den Menschen interessiert eigentlich gar nichts was nicht ihr eigenes Format reflektiert, das habe ich leider unlängst herausgefunden. Man kann auch sagen, ihr habt eine ganz ganz kleine und wirklich mickrige Perspektive, und merkt es nicht einmal. Nicht nötig, denn man muss ja nur einfach möglichsrt "gleich" sein, alles andere zählt kaum. Freaks möchte man nur im Zirkus oder im Kino, aber sicher nicht im Alltag. Also verleugnet man sogar ihre Existenz und grenzt sich von ihnen ab.

Ich habe ein Thema gebracht und es interessiert euch fast einen Scheissdreck... das ist bereits schon legendär wie ignorant und beschissen ihr eure Haltung am darlegen seid. Es dreht sich alles nur um euren mickrigen Zirkus wo es primär um (sachliche) Liebe und euer liebes Geld geht, um überhaupt nichts anderes.

Ihr macht meistens gar nicht mit, es ist euch einfach so verdammt scheissegal. Hauptsache ihr habt im Zug noch eine weitere Geldbörse geklaut und seid im Alltag gierig genug gewesen um genug abzukriegen von allem was profitabel für euren mickrigen Wurmhorizont ist.
Ribit
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 5259
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0

Re: Zimmerpflanzen

Beitragvon Ribit » 13 Mär 2020 12:07

agestuffer hat geschrieben:Wiedermal rächt en Monolog da inä vom Ribitsch sälber..... 7-8 Post nachänand vo ihm...
agestuffer

Wenns keinen Dialog gibt dann gibts einfach einen Monolog. Es gibt dir nicht das Recht etwas was ausserhalb deines kleinlichen Füdlibürgerformats ist zu verurteilen, das macht nur die Mehrheit der denunzierenden Gesellschaft welche noch zu wissen scheint was richtig und was falsch ist.

Einen guten Dialog führen heisst übrigens kooperieren und ANDERE Perspektiven sehen, davon sehe ich oft, sehr oft, herzlich wenig, ganz egal ob es Dialog genannt wird oder nicht. Wenn etwas nicht ankommt dann kann leider auch keine neue Perspektive entstehen.
Ribit
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 5259
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0

Re: Zimmerpflanzen

Beitragvon thaeye » 13 Mär 2020 12:28

8ung pitsch, häsch ihm munition geh. ubass.
Benutzeravatar
thaeye
VIP-Member
VIP-Member
 
Beiträge: 8522
Registriert: 06 Okt 2010 23:28
Tradingpunkte:
Trading points plus
3
Trading points minus
0

Re: Zimmerpflanzen

Beitragvon Herr Rossi » 13 Mär 2020 12:37

Ribit hat geschrieben:ANDERE Perspektiven sehen


Das isch ja dini Paradedisziplin lol
Benutzeravatar
Herr Rossi
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 8519
Registriert: 30 Aug 2011 16:44
Tradingpunkte:
Trading points plus
31
Trading points minus
0

Re: Zimmerpflanzen

Beitragvon Ribit » 13 Mär 2020 12:46

Herr Rossi hat geschrieben:Mir hend mittlerwile es paar Palme, binere Ruumhöchi vo 4,5 Meter perfekt. Uf Granulat und Dünger verzichtemer, bruchts nid

Du mir ist es wirklich egal wieviele und wie grosse Palmen in welcher Raumgrösse du hast. Mir war das auch überhaupt nicht wichtig um damit bei irgendwem irgendeinen Eindruck zu schinden oder besser dazustehen. Ich bin einfach nur ein sehr detailiert und filigran-ausschweifend denkender Mensch der gerne jedes Detail erfasst und auch gerne davon berichtet, selbst wenn es fast nur Feindschaft generiert, leider.

Sofern überhaupt irgendwas davon stimmt. Du, was Menschen aus irgendwelchen Selbstbevorteilungs- oder Hassgründen nicht alles tun, da gibts die absurdesten Geschichten. Ich bin nichtmal sicher ob deine Adressangaben überhaupt stimmen und hatte bisher kaum Lust das genauer zu überprüfen.

Solange du ein gutes Herz hast und wirklich mich willkommen heissen würdest dann wäre eine vertrocknete Geranie, gepflegt von einem Versager, wertvoller in meinen Augen als ein Riesenbaum in einem Gewächshaus denn du jeden Tag nur per Fingerhut am bewässern bist.
Herr Rossi hat geschrieben:
Ribit hat geschrieben:ANDERE Perspektiven sehen


Das isch ja dini Paradedisziplin lol

Du hast meine Perspektive so gut wie nie gesehen, kennst wirklich nur deine eigene und die der Gesellschaft (plus minus und in etwa).
Ribit
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 5259
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0

Re: Zimmerpflanzen

Beitragvon thaeye » 13 Mär 2020 12:54

ich kenn alli perspektive! imfall!
Benutzeravatar
thaeye
VIP-Member
VIP-Member
 
Beiträge: 8522
Registriert: 06 Okt 2010 23:28
Tradingpunkte:
Trading points plus
3
Trading points minus
0

Re: Zimmerpflanzen

Beitragvon Herr Rossi » 13 Mär 2020 12:59

Jedi, immer

Du, mir ist das so egal was mit deiner Kacktusse passiert. Ich bin halt sehr detailverliebt wenn's um Raumhöhen geht, deshalb die möglichst genaue Deklaration eben dieser.
Benutzeravatar
Herr Rossi
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 8519
Registriert: 30 Aug 2011 16:44
Tradingpunkte:
Trading points plus
31
Trading points minus
0

Re: Zimmerpflanzen

Beitragvon thaeye » 13 Mär 2020 13:01

aber mit fingerhuet bewässere findi nah guet...
Benutzeravatar
thaeye
VIP-Member
VIP-Member
 
Beiträge: 8522
Registriert: 06 Okt 2010 23:28
Tradingpunkte:
Trading points plus
3
Trading points minus
0

Nächste

Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste