Best of ... Games

Game-News, neueste Gerüchte, Spiele-Talk!

Moderator: Master(G)

Best of ... Games

Beitragvon Tentakel-Dildo » 26 Dez 2020 21:23

Hier mal meine persönliche Liste auf GoG wo ich eine 70 Plus geben würde, alles andere was mir bisher bekannt ist, das ist unter 70 und somit nicht unter den Besten.

Leider macht das nur ein Bruchteil aller Games aus, aber der ganze Rest wird erst später noch addiert da es eine unheimliche Arbeit ist das mal alles genauer zu notieren. Habe ja noch viele Games die immer noch nur auf Konsolen oder Emu spielbar sind, bin daher für jedes einzelne Retro-GoG-Game sehr dankbar. Eine handvoll ist nur auf Steam spielbar, aber nicht die Welt... vielleicht ein Duzend von den unverzichtbaren 70 Plus (Dragon Quest 11, TES Skyrim u.a.).

73 sind (auf GoG) als 70 Plus deklariert, werden daher immer irgendwo installiert sein, da es zur PC-Grundausstattung gehört. Je nach PC kommen von dieser Liste nur die Games rauf welche dort spielbar sind. Das ist beim Surface 7 Tablet/Ultrabook mehr als man denkt, habe daher noch markiert was ich auf dem schweren Gamer-PC und was auf dem ultraportablen Surface-Tablet (Surface 7 Pro) instaliiert ist. Was anderes brauche ich eigentlich nur wenn man das Game nicht für PC kriegt...

-°°**Anno 1701
-°°**Ara Fell EE
-°°**Astebreed Definite Edition
-°°**Amid Evil
-°°**Battletech [Mercenary Collection]
-°°**Bioshock Remastered
-°°**Bioshock 2 Classic
-°°**Blades of Time
-**(1)BMP: Bullets Per Minute
-°°**Battle Chasers Nightwar
-°°**Cosmic Star Heroine
-°°**Crosscode
-**(2)Control Ultimate Edition
-**(3)Crysis
-°°**Darksiders Warmastered Edition (Classic für Portable)
-°°**Darksiders 2 Deathinitive Edition (Classic für Portable)
-**(4)Darksiders Genesis
-**(5)Darksiders 3
-°°**Divinity 2 DC
-°°**Dragon Age Origins UE
-°°**Dragon's Dogma: Dark Arisen
-**(6)Deus Ex: Mankind Divided
-°°**Everspace
-°°**Earthlock
-°°**Giana Sisters Rise of the Owlverlord
-°°**Grandia 2
-°°**Grim Dawn
-°°**GRIS
-**(7)Hellblade Genuas Sacrifice
-**(8)Horizon Zero Dawn CE
-°°**Jade Empire
-°°**Kingdoms of Amalur Re-Reckoning [FATE Edition]
-°°**Legrand Legacy
-°°**Hyperdimension Neptunia Re;Birth1
-°°**Hyperdimension Neptunia Re;Birth2
-°°**Hyperdimension Neptunia Re;Birth3
-**(9)Megadimension Neptunia VIIR
-**(10)Metro Exodus
-°°**Metro Last Light Redux
-°°**Othercide
-°°**Ori and the blind Forest: Definitive Edition
-°°**Pier Solar and the great Architects
-**(11)Panzer Dragoon: Remake
-°°**Pillars of Eternity
-**(12)Prey
-°°**Quake 4
-°°**Rebell Galaxy
-**(13)RiME
-°°**Civ 3
-°°**Civ 4
-°°**Sid Meier's Alpha Centauri Planetary Pack
-°°**Sudeki
-°°**System Shock 2
-°°**Star Renegades
-°°**The Alliance Alive HD Remastered
-°°**TES Morrowind
-°°**TES Oblivion
-°°**Transistor
-°°**TLoH: Trails in the Sky
-°°**TLoH: Trails in the Sky 2
-°°**TLoH: Trails in the Sky 3
-°°**TLoH: Trails of cold Steel
-°°**TLoH: Trails of cold Steel 2
-°°**TLoH: Trails of cold Steel 3
-**(14)The Witcher 3
-**(15)Vikings Wolves of Midgard
-°°**Way of the Samurai
°°**X: Rebirth
-°°**Xanadu Next
-°°**YS Origin
-°°**YS Felghana
-°°**YS Naphistim
-°°**Zwei the ilvard insurrection

Best of... bei Steam:

-**TES: Skyrim
-°°**DQ11

°° Tablet/Notebook: Das Allerneiste funzt, braucht allerdings meistens reduzierte Settings, tief bis mittel, manchmal auch hoch. Hohe Aufösung macht bei kleinem Screen sowieso kein Sinn (würde qualitativ ab einer bestimmten Pixeldichte kaum noch was beitragen), meistens ist es plus-minus 1080 P, zwischen 1368x912 und 1920x1200).

** Gamer-PC: Hier geht alles und immer auf Max Setting, wobei momentan 1080P die Obergrenze ist, später gehts bis hinauf zu 4k.

Steam-Wishlist:

-Octopath-Traveler
-CODE VEIN
-Civ 6
-Dark Souls 2
-Dark Souls 3
-FINAL FANTASY VII
-Fable Anniversary
-Grandia
-Disgaea Dood Bundle
-古剑奇谭三(Gujian3)


Vorschläge natürlich willkommen, ich habe sicher einiges übersehen was meinen Geschmack trifft.
Zuletzt geändert von Tentakel-Dildo am 09 Jan 2021 16:12, insgesamt 45-mal geändert.
Benutzeravatar
Tentakel-Dildo
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 6628
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0

Re: Best of ... Games

Beitragvon Tentakel-Dildo » 27 Dez 2020 13:46

Ach ja, für alle welche meinen DRM habe keinerlei Effekt ausser dass man immer eine Accountbindung braucht (im Falle von Steam): Hier ein Kommentar von jemandem der es bei "Prey" genauer untersucht und etwas festgestellt hatte:
The GOG version has improved loading times compared to the Steam version. Both versions directly share the settings and savegames without moving files, so comparisons were simple enough. Both versions of the game were installed on the same SSD. The transition from menu to bridge takes 7-9 s on GOG vs 12-14 s on Steam. The transition from bridge to arboretum takes 12-13 s on GOG, vs 19-20 s on Steam. The loading times were one of Prey's biggest issues, so shaving off something between 30% to 50% of the total loading times is good news indeed. And an utter shame that players were forced to play the crippled version with DRM and encryption for so long. Framerates however (on the bridge, no combat) are the same across versions.

Und ja, natürlich frisst eine DRM-Verschlüsselung PC-Ressourcen, und je nach Art des DRM (manchmal hat es mehrere im selben Game wie z.B. bei Doom Eternal) rooted es auch Systemfiles im PC (ein wirklich sehr heikler Bereich wo niemand etwas unnötiges reintun sollte, fast jeder DRM tut das) voll, was ihn dann sogar insgesamt langsamer machen kann. Ein Unterschied bemerkt man aber nicht mehr da ja der PC dann bei jedem Game langsamer wird, sobald es diese "Kits" im System hat. Da müsste man den PC neu aufsetzen für einen DRM-Free Test.

Da nur wenige Games richtig grosse Files haben bemerkt man den Unterschied selten, allerdings bei Prey da ist es spürbar, dank den grossen Files wo alles ständig lesbar gemacht werden muss, mit Entschlüsselung.

Das ist allerdings nur ein weiterer Aspekt der mich stört... am wichtigsten ist, dass man grundsätzlich jedem erlauben sollte ein Backup zu machen und das man niemandem vorschreiben soll wie und wo er es zu nutzen hat (also welcher PC, wieviele Mal installiert, ohne Account u.a). Das Einzige was natürlich verboten ist das ist Sharing und Handel da man nicht über die entsprechende Lizenz verfügt, das ist selbsterklärend.

Es spielt aber für die Publisher kaum eine Rolle ob mit oder ohne DRM, jedes bessere Game wird früher oder später gecrackt und auch verbreitet, Vielleicht nicht so schnell wie wenn es "offen" released wurde aber dafür müssen die Anwender dieser DRM viel Geld dem DRM-Entwickler abdrücken, dann kann man sich ja ausrechnen inwiefern es sich lohnt es zu "locken". Es gibt auch Leute, immer mehr, die ein Game MIT DRM nicht mehr am Launch kaufen... auch das sollte hier einberechnet werden. Steam ist ein DRM, mit Vetriebsplattform (oder vice-versa), der heute am häufigsten genutzt wird aber je nachdem gibts noch zusätzliche DRMs die noch dazukommen oder auf anderen Vertriebsplattformem eingesetzt werden. Ich spreche das Thema einfach immer wieder an da erschreckend viele Gamer davon so gut wie keine Ahnung haben.

Man kann auch sehr schlecht zu Linux stehen, und der Steam-Effort für Linux toll finden, aber gleichzeitig Steam insgesamt unterstützen da ja die Linux-Philosophie für freie und/oder offene Software steht und genau das mit dem DRM ist in keiner Weise Linux-kompatibel.

Also man sieht, sehr kontroverses Thema, das alles andere als eindeutig geklärt ist...

Die Befürworter sagen sich Sachen wie "Voll bequem, installiert alles immer automatisch, loggt automatisch ein, muss nichts machen ausser beim Ladebildschirm länger warten u.a.", also... Ja, wenn man gerne die Finger im Popo hat und am liebsten möglichst wenig macht bei der Datenverwaltung, dann mag Steam die beste Option sein... die tun das ja dann alles, für die Faultiere unter uns. Klar, bei zuvielen Kits wird vielleicht der PC instabiler, kann dann ab und zu abstürzen, auch hier muss man nichts machen ausser schnell neu starten. Diesen Leuten würde ich allerdings kein Modding empfehlen, weil das ist noch viel mehr Datenmanagement-Arbeit.
Benutzeravatar
Tentakel-Dildo
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 6628
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0

Re: Best of ... Games

Beitragvon Tentakel-Dildo » 02 Jan 2021 19:20

Puh, der GoG-Wintersale hat ein Loch in den Beutel gerissen aber ich habe jetzt 73 Games gefunden die ich nach dem Anspielen klar als "Best of" deklarieren würde..., erhältlich auf GoG, natürlich wie immer mit Abschreiber (gekauft und danach in den Papierkorb geworfen, Werbung war besser als das Game, das merkt man relativ schnell). Da habe ich jetzt soviel zu gamen...

Bei Steam hats ein paar weitere Kanditaten, aber es sind total höchstens ein Duzend mehr, GoG hatte echt zugelegt und soviele Franchises mit Auswahl wie noch nie. 58 davon konnten sogar auf dem Surface brauchbar zum laufen gebracht werden, bei 15 wars definitiv unmöglich (weniger als gedacht)... ohne gröbere Probleme. Wer da nicht genug zu gamen hat...
Zuletzt geändert von Tentakel-Dildo am 09 Jan 2021 16:13, insgesamt 8-mal geändert.
Benutzeravatar
Tentakel-Dildo
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 6628
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0

Re: Best of ... Games

Beitragvon geosnow » 03 Jan 2021 08:52

Grandia II, das isch ja 20 Jahr alt.
geosnow
VIP-Member
VIP-Member
 
Beiträge: 31508
Registriert: 06 Mär 2002 08:44
Tradingpunkte:
Trading points plus
433
Trading points minus
0

Re: Best of ... Games

Beitragvon Tentakel-Dildo » 03 Jan 2021 09:01

Viel zu jung... das erste Grandia welches ursprünglich auf dem Saturn entwickelt wurde und später zur PSX/PSOne portiert wurde... das war klar das bessere Game. Es hatte damals mit den Monstern welche man auf der Oberwelt umherlaufen sah anstatt die damals üblichen Zufallskämpfe völlig neue Wege beschritten und es hatte in etwa 80h Spielzeit, ohne besonderes Grinden, was damals als Qualitätsmerkmal galt. Heute nehmen wir den Umfang/Dimension nicht mehr so wichtig und oft haben nur Franchises noch dieses Merkmal.

Ich glaube... mittlerweile haben sie es, erst vor kurzem, auch auf den Switch und Steam (ich sage hier explizit Steam weil PC ist für mich idealerweise eine "offene" Plattform für alle Systeme und ohne DRM) . Ich hoffe sie bringen es irgendwann, wenn es gecrackt wurde (wahrscheinlich schon lange der Fall, aber JP-Publishers sind generell DRM-Liebhaber) auch auf GoG raus, das wäre legendärer als das zweite Grandia.

Steam: https://store.steampowered.com/app/1034 ... _Remaster/

Grandia 2 hingegen ist.... eine ursprünglich exklusive Dreamcast-Entwicklung gewesen. Man merkt es dem Game auch an dass es für diese Konsole optimiert wurde...

Es ist ein sehr gutes RPG, es lackt aber bischen an Umfang und Spielzeit... ich glaube man spielt es bei der halben Zeit durch, verglichen mit dem ersten Grandia.

Später, als der Dreamcast gefloppt war da hatte man es dann auf die PS2 portiert... wo es eine miese Version war (schlechter als das Dreamcast-Original) und später kam dann irgendwann der PC-Port der dann wieder die originale Qualität geboten hatte: Wobei natürlich nichts über das Dreamcast-Retro-Feeling geht.

Also... insgesamt sind es 2 legendäre RPGs welche auf legendären Plattformen entwickelt wurden und jeder RPG-Kenner sollte das haben... auch in 1000 Jahren.

Sollte Grandia noch zur Wishlist bei Steam setzen, aber... ich hoffe immer noch auf ein GoG-Release (die Hoffnung stirbt zuletzt). Auch haben sie momentan noch Mühe das Game würdig portiert zu kriegen, denn das Remaster ist alles andere als einwandfrei portiert... und so ergeht es vielen Remaster welche man leider lieblos, nur für Profit, portiert hat. Ich hoffe sie werden das noch verbessern...

Bioshock 2 wurde ebenfalls schlecht mit dem Remaster portiert, glücklicherweise läuft die "klassische" Version auf jedem modernen PC einwandfrei... dort konnten sie sich den Port eigentlich ersparen.

Wie gesagt,... legendäre Games bleiben auch in 1000 Jahren legendär und scheiss-Games die kann man nach 5 min Anspielen das Klo runterspülen und die sind schon nach wenigen Minuten "out of Life"... so läuft das bei Enthusiasten und Kennern.

Das ist bei mir... von den rund 2.5k GoG-Games so 100-200 Games (GoG eher 100, Steam gegen die 200 da um einiges mehr Auswahl, fast 4x mehr Games als GoG) welche legendär sind... wo natürlich auch mein Geschmack reinspielt, aber... egal welches Genre... ich erkenne ein besonderes Game dank Erfahrung schon von weitem... selbst wenn ich das Genre generell nicht mag. Ich game ja nicht erst seit gestern... sondern seit bald 35 Jahren.
Zuletzt geändert von Tentakel-Dildo am 04 Jan 2021 15:53, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Tentakel-Dildo
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 6628
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0

Re: Best of ... Games

Beitragvon Tentakel-Dildo » 03 Jan 2021 09:41

Ich finde den Ausdruck "Good old Game" ja sowieso genial weil es das aussagt was wirklich zählt: Das Gute wird niemals alt aber das wenig Suprige sieht selbst wenns neu ist alt aus. Ein gutes Game wird NUR alt... aber NIE zu alt. Es hat also nicht mit Zeit zu tun sondern mit Zeitgefühl, das ist etwas anderes weil Zeit ist und bleibt relativ, egal was man mir weismachen möchte.

Wenn man die Zeit, egal ob mit Game oder mit Freunden, nicht mag... dann ist sie immer verloren, aber wenn man sie mag, dann ist sie selbst dann noch aktuell wenn sie vergangen ist und verloren sein sollte... jedoch erinnern wir uns daran und somit geht sie hier nie verloren: Das ist auch die japanische Mentalität.

Jedes Game was irgendwann rauskommt, wird entweder zum Good old Game, oder zum.... Puff... ein Furz und Funken an denn sich kaum jemand noch erinnert... das ist der Unterschied zwischen Substanz oder lediglich einem müden Huster der als Grafikhure das Auge geblendet hat.

Ich habe vor langer Zeit auch gedacht, auf dem PC, ich müsste die Games nach technischen Begebenheiten und "wie neu es ist" quasi sortieren und je neuer desto besser... all dieser Plunder. Irgendwann habe ich bemerkt dass es überhaupt keine Rolle spielt, denn entweder hat ein Game Substanz, Herz und Seele oder es hat nichts davon... wenn es das nicht hat dann ist es sofort veraltet und muss nicht mehr mein PC zieren. Wenn es das hat... dann ist es eines von den Besten und das wird auch immer so bleiben, egal mit was es sich dazugesellen wird. Ich bewerte diese Sachverhalte seit einer guten Zeit also völlig anders... rein intuitiv, ohne technische oder chronologische Ansätze.
Benutzeravatar
Tentakel-Dildo
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 6628
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0

Re: Best of ... Games

Beitragvon Tentakel-Dildo » 04 Jan 2021 07:24

Ich meine, ich sehe es jetzt auch wieder gerade bei vielen Steam-MMORPG/ORPG/Free und Microtransaction to play-Games... da wird endlos mit Effekten rumgemacht welche angeblich cool sind aber das ist alles müder und olliger Standard, das was die heutige Hardware je nach Power aus dem linken Ärmel schüttelt. Früher hatte man das ganz anders gemacht, viel sensibler... und paradoxerweise hat die damalige Hardwarelimitation das Nachdenken nach "sensiblen Lösungen" vorangetrieben und es war produktiv. Art-Count war fast schon zwingend denn mit dem wenigen "Tech" konnte man kaum punkten.

Heute sind nur wenige wirklich in der Lage, Art-Count und Tech-Count zu kombinieren. Denn je mehr Tech man hat desto schwieriger wirds mit dem "Art"; nicht einfacher sondern gerade noch schwieriger, denn mehr Möglichkeiten bedeuten ja auch dass mehr schief gehen kann... es ist wie ein Expander eines Potentials. Deswegen... heute ist es mit dem Art-Count umso schwieriger aber wenn es jemand schafft... dann Oho! Dann hat es das Potential zu einem epochalen Werk welches eine Messlatte neu definiert. Welche Games das sein können, natürlich meine Meinung das ist logisch... das sieht man bei meinen "Best of...". Schade macht da kaum jemand mit aber ich denke... ist egal... Monologe sind auch legitim.

Ach ja, Nier: Automata habe ich aus der Steam-Wishlist rausgenommen weil ich unterstütze keine 3. Party DRM (mehr...), da ist meine Toleranz zu Ende. Irgendwann ist Schluss mit den vielen "Anti-Crack-Methoden"; welche am Ende nur legitime Gamer belasten. Ich hoffe es wird möglichst bald gecrackt (falls noch nicht geschehen)... nur damit sie ihren Irrweg erkennen.

Um zu sagen wie "seriös" die Aussagen des DRM-Hersteller "Denuvo" (eines der momentan beliebtesten 3. Party-DRM) sind:
Anfängliche Berichte deuteten an, dass sich Denuvo „zum Selbstschutz kontinuierlich ver- und entschlüsselt“.[3] Ferner behaupteten einige Kunden, dass Denuvo die Lebensdauer von Solid-State-Drives verkürze, da übermäßig Daten auf die Laufwerke geschrieben würden.[3][4] Der Hersteller teilte daraufhin mit, dass die Software „nicht kontinuierlich Daten auf Datenträgern ver- und entschlüsselt.“ Dies böte „in Bezug auf die Sicherheit oder Leistung keine Vorteile.“


Von Crackern kam raus:
Die chinesische Release Group 3DM berichtete Anfang Dezember 2014, Denuvo erfolgreich umgangen zu haben. Dabei gab die Gruppe an, dass Denuvo einen 64-Bit-Verschlüsselungsalgorithmus mit unverwechselbaren hardwaregebundenen kryptografischen Schlüsseln auf Basis der Systemhardware verwende.[7] Kurze Zeit später veröffentlichte die gleiche Gruppe einen Crack für das Computerspiel Dragon Age: Inquisition, welches Denuvo zum Schutz von Origin verwendet.[8] Darauf angesprochen, bestätigte Denuvo, dass „jedes geschützte Spiel irgendwann geknackt“ wird.[8] Aufgrund der Dauer von mehr als 30 Tagen zwischen Veröffentlichung des Spiels und dem Crack könnten Publisher Denuvo jedoch als Erfolg werten, da die meisten rechtmäßigen Käufe eines Spieles innerhalb der ersten 30 Tage nach Veröffentlichung stattfinden.


Fazit: JA sie verwenden entgegen eigenen Aussagen eine Verschlüsselung und die Gamer sollen aufhören vom Faktor "Neu" einen Orgasmus zu kriegen...

Und Lügen ist absolut keine Hemmschwelle, solange es "gut fürs Geschäft" ist...

Ach ja, aufgrund diesem "Hardwareschlüssel" könnte es auch sein dass es schwierig wird das Game auf mehren Systemen gleichzeitig z.B. Portable-PC und Gamer-PC... wo man je nach Situation abwechselt... zu spielen. Getestet habe ich das jetzt nicht weil ich habe generell von DRM die Nase voll. Man wird mit diesem Zeugs einfach ständig eingeschränkt, aber solange genug Leute das dulden solange werden wir es immer haben...

Steam selber schränkt es generell selten ein, da es ein noch relativ leichter DRM ist... kann man als Option noch dulden. Es wird aber immer ein Nachteil sein für den Publisher, da diese Games für mich weniger wert sind (also nie Vollpreis). Klar, sie selber sehen es als Vorteil da dann die "Diebe" anstatt zu klauen es kaufen... zumindest in ihren idealistischen Vorstellungen.

Und ich meine... die Leute die es nötig haben, oder enorm geizig sind und lieber ihre Pennys einem Staat vermachen anstatt einer Game-Industrie, dann sollen sie es doch tun. Das ist weder mein Problem noch das der Industrie, denn die Industrie bekommt die Klunker von den Gamern welche es auch kaufen möchten... nicht von denen die es nicht kaufen möchten. Manche haben es nötig etwas zu klauen... OK dann ist doch humanistisch betrachtet alles OK weil sie sollen auch Freude haben im Leben... und die welche einfach nur geizig sind die sind damit schon genug gestraft... denn das ist kein schöner Zustand, vorallem weil sie eines Tages sowieso alles verlieren werden. Vergehen wird es sowieso.... fragt sich nur ob es gutes oder eher schlechtes bewirkte im Leben.
Benutzeravatar
Tentakel-Dildo
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 6628
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0

Re: Best of ... Games

Beitragvon Tentakel-Dildo » 04 Jan 2021 22:38

Yo... 58 Games sind jetzt auf dem Portable installiert, 73 für den Gamer-PC (der ist bereits über der 1.5 TB Marke wenn die 73 Games installiert sind mit Setup) man glaubts kaum aber das 1 TB-Drive ist fast voll geworden (wenn ich Setup-Dateien nicht auslagere). Also unter 2 TB läuft beim nächsten Gamer-PC absolut gar nichts... aber momentan finde ich kein Game mehr was mir noch fehlt... einen Tipp gabs leider keinen.

Naja, sells ist jetzt zu Ende... habe genug abgeräumt und endlos viel zu gamen.
Benutzeravatar
Tentakel-Dildo
Serious Hardcore Gamer
Serious Hardcore Gamer
 
Beiträge: 6628
Registriert: 09 Mai 2015 20:09
Tradingpunkte:
Trading points plus
0
Trading points minus
0


Zurück zu Diskussion & News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste